Meine Schwerpunkte

  • Versicherung
  • Altersvorsorge
  • Geldanlage
Mehr Informationen

Bewertungen

Platz 1 in Billerbeck
Jetzt Bewertungen lesen

Termin anfragen

Jetzt kontaktieren

Bewertungen von Kunden

82 geprüfte Bewertungen

2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

4,8   (26 Bewertungen)
4,9   (72 Bewertungen)
4,9   (76 Bewertungen)
4,9   (80 Bewertungen)
5,0   (4 Bewertungen)
4,9   (48 Bewertungen)
4,9   (42 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

- Nicht vorhanden -

Letzter kritischer Kommentar

- Nicht vorhanden -

Aktuelles von Christoph Brüggemann

25. November 2022
News-Ticker

Kindergeld 2023: So können Familien...

Kindergeld 2023: So können Familien von der Erhöhung profitieren - Jetzt das Kindergeld-Plus in die Zukunft Ihres Kindes investieren! Ich helfe Ihnen gern.
Ab 1. Januar 2023 steigt das Kindergeld. Alles, was Sie wissen und jetzt für die Zukunft Ihrer Kinder tun sollten.


Es ist die größte Erhöhung des Kindergelds in der Geschichte der Bundesrepublik: Um Familien zu unterstützen, wird das Kindergeld zum 1. Januar 2023 für die ersten drei Kinder auf jeweils 250 Euro pro Monat erhöht.


Die bereits geplante Anhebung wurde vor Kurzem nochmal nach oben angehoben. Für die ersten beiden Kinder soll es monatlich künftig jeweils 31 Euro mehr geben als bisher. Für das dritte Kind ist eine Erhöhung von 25 Euro vorgesehen. Das Kindergeld für das vierte Kind soll unverändert bleiben, er liegt auch jetzt schon bei 250 Euro monatlich.


Für eine sichere Zukunft Ihrer Kinder
Durch die Kindergelderhöhung verfügen Eltern über zusätzliches Budget für die Vorsorge und Absicherung ihres Nachwuchses. Denn mit dem Plus vom Staat kann jetzt das Fundament für die Zukunft der Kinder gelegt und ausgebaut werden. Langfristiges Sparen und Vorsorgen lohnt sich auch schon mit kleinen Beträgen.


Welche Absicherungs- und Vorsorgemöglichkeiten gibt es?
- Vermögensaufbau: Bereits mit geringem Aufwand kann ein wichtiger Grundstein für den Vermögensaufbau des Kindes gelegt werden – für Ausbildung, Führerschein, die erste eigene Wohnung oder die spätere Rente.

- Gesundheitsschutz: Im Fall der Fälle wünschen sich Eltern für ihr Kind eine optimale Behandlung. Daher ist es sinnvoll, in eine entsprechende Absicherung zu investieren. So sichern sich Eltern die Erstattung zusätzlicher Behandlungskosten, beispielsweise für zahnärztliche bzw. kieferchirurgische Leistungen, Sehhilfen oder ein eigenes Krankenhauszimmer für das Kind sowie eine Begleitperson.

- Berufsunfähigkeitsabsicherung: Aus Kindern werden schnell Erwachsene. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig vorzusorgen. Sichern Sie Ihrem Kind schon heute das Recht, später eine Berufsunfähigkeitsversicherung – ohne erneute Gesundheitsprüfung – abzuschließen.

- Invaliditätsabsicherung: Unfälle oder schwere Erkrankungen können bei Kindern zu bleibenden Gesundheitsschäden führen - mit Auswirkungen auf die Zukunft des Kindes und seine langfristige Betreuung. Eine Invaliditätsabsicherung schützt vor den finanziellen Belastungen, die dabei entstehen können.

- Versorgerabsicherung: Was passiert, wenn die finanzielle Absicherung des Kindes durch Tod oder Berufsunfähigkeit des Versorgers entfällt? Dieses Risiko kann ebenfalls abgesichert werden.

- Bausparen: Schon jetzt die noch günstigen Zinsen für die eigenen vier Wände sichern: Familien sind häufig anspruchsberechtigt bei der Wohnungsbauprämie und Azubis profitieren regelmäßig von der Arbeitnehmersparzulage.

- Geiger Goldsparplan: Mit dem Geiger Goldsparplan können Eltern bereits ab 25 Euro auf einen exklusiven 50 Gramm Premium Goldbarren „Bundesrepublik Deutschland“ sparen. Es sind monatliche, quartalsweise, halbjährliche sowie jährliche Sparpläne möglich.

- Fondssparen: Je früher damit begonnen wird, desto stärker kann vom Zinseszins-Effekt profitiert werden. So können Eltern für ihren Nachwuchs über die Jahre eine stattliche Summe ansparen.

Wer sein Kind rundum absichern und frühzeitig das Fundament für dessen finanzielle Unabhängigkeit legen will, kann sich für ein komplettes Vorsorge-Konzept entscheiden, wie z.B.
Mein Zukunftsplan
der Generali Deutschland Lebensversicherung AG.

Mein Zukunftsplan ist ein flexibles Absicherungs- und Vorsorgekonzept für Kinder. Es enthält die Komponenten Kinderinvalidität, Arbeitskraftabsicherung und Versorgerschutz. So können die Weichen für eine sichere Zukunft Ihres Kindes gestellt werden.

Beitrag lesen

5. November 2022
News-Ticker

Warum Bausparen heute wieder attraktiv...

Warum Bausparen heute wieder attraktiv ist

Die Bauzinsen steigen und erschweren die Finanzierung der eigenen vier Wände. Das klassische Bausparen erlebt vor diesem Hintergrund ein Comeback – mit attraktiven Vorteilen für Sie.

Steigende Bauzinsen: Bausparen erlebt Comeback
Seit Anfang des Jahres 2022 haben sich die Bauzinsen beinahe vervierfacht – von rund einem Prozent zu Beginn des Jahres auf bis zuletzt knapp vier Prozent. Diese Entwicklung verunsichert Bauherren und Immobilienkäufer gleichermaßen. Der Grund: Je höher die Bauzinsen sind, desto teurer wird die Finanzierung der eigenen vier Wände über ein Darlehen. Rückt der Traum vom Eigenheim für viele Menschen damit in weite Ferne? Nein, nicht unbedingt. Bausparen erlebt vor dem Hintergrund der steigenden Bauzinsen ein echtes Comeback mit vielen Vorteilen und zusätzlichen staatlichen Förderungen.

Bausparen: Die wichtigsten Vorteile für Sie im Überblick
- Bausparen zeichnet sich nach wie vor durch planbare Zinsen mit fest vereinbarten Darlehenszinsen über einen langen Zeitraum aus. Das heißt: Die Ausgaben bleiben stabil und somit während der gesamten Laufzeit kalkulier- und planbar. Wer bauspart, muss sich also weniger Gedanken über die Zinsentwicklung oder das Auf und Ab an den Kapitalmärkten machen.

- Entscheidend: Sparen Sie Ihr Eigenkapital auf dem Bausparvertrag an. Das schafft die Basis für ein günstiges Darlehen später.

- In Zeiten niedriger Guthabenzinsen können sich Kunden attraktive staatliche Förderungen sichern. Denn: Bausparen wird durch die Arbeitnehmersparzulage und durch die Wohnungsbauprämie gleich doppelt gefördert.

- Bausparen kann eine gute Ergänzung der Spar- und Anlagestrategie sein. Sie können bei Bedarf auch kurzfristig über Ihr Geld verfügen, ohne auf andere Ersparnisse oder Investments zurückgreifen zu müssen.

In vier Schritten mit dem Bausparvertrag zur Traumimmobilie
1. Bausparsumme definieren: Zu Beginn legen Sie gemeinsam mit Ihrem Finanzcoach eine Bausparsumme fest. Von der Bausparsumme hängt später die Höhe des zinsgünstigen Bauspardarlehens ab.

2. Los geht’s mit dem Bausparen: Haben Sie sich für eine Summe entschieden, beginnt zunächst das Sparen. Sie zahlen nun monatlich in Ihren Bausparvertrag ein. Die staatliche Förderung greift schon jetzt. Sie wird über die Arbeitnehmersparzulage und die Wohnungsbauprämie in dieser Phase vorgemerkt und fließt bei der Zuteilung des
Bausparvertrages aufs Bausparkonto.

3. Bausparvertrag wird zuteilungsreif: Haben Sie die Mindestsparzeit erreicht und mindestens 40 Prozent der Bausparsumme eingezahlt, wird Ihr Bausparvertrag zuteilungsreif. Heißt: Sie können das verzinste Guthaben zu den vereinbarten Konditionen in Anspruch nehmen. Entweder profitieren Sie nun von einem zinsgünstigen Bauspardarlehen in Höhe der ausstehenden Bausparsumme inklusive staatlicher Förderungen – oder Sie können den Bausparvertrag auflösen, um Zugriff auf Ihr Erspartes zu bekommen.

4. Start der Darlehensphase: Jetzt nehmen Sie die restliche Summe bei der Bausparkasse auf, die Sie für Ihre Finanzierung investieren können. Das ist Ihr Bauspardarlehen. Durch das im Bausparvertrag angesparte Eigenkapital können Sie nun auch von attraktiveren Konditionen bei Ihrer Hauptfinanzierung profitieren.

In die Zukunft gedacht: Als Bausparer sind Sie bestens gerüstet
Eine Immobilie gibt Ihnen Sicherheit und Unabhängigkeit. Aber: Im Laufe der Zeit fallen zusätzliche Ausgaben für beispielsweise die Instandhaltung oder Modernisierung an. Als Bausparer sind Sie genau für diesen Fall bestens gerüstet: Mit dem Bausparvertrag können Sie heute schon Rücklagen für steigende Baukosten oder die energieeffiziente Modernisierung bilden.

Beitrag lesen

16. Oktober 2022
News-Ticker

Nebenjob gesucht? Bei der Deutschen...

Nebenjob gesucht? Bei der Deutschen Vermögensberatung flexibel Geld dazuverdienen

Die Lebenshaltungskosten steigen. Immer mehr Menschen haben deshalb einen Nebenjob. Was Sie dabei beachten müssen und warum eine nebenberufliche Tätigkeit bei der DVAG für Sie spannend sein könnte.

Steigende Preise für Energie und Lebensmittel befeuern die Inflation. Inzwischen sind es nicht mehr nur Geringverdienerinnen und Geringverdiener, die sich mit einem Nebenjob etwas hinzuverdienen. Auch immer mehr Menschen aus der Mittelschicht oder Azubis und Studierende gehen mindestens einer Nebentätigkeit nach, um besser über die Runden zu kommen. Was aber müssen Sie beachten, wenn Sie nebenberuflich Geld dazuverdienen wollen? Und warum lohnt sich insbesondere ein attraktiver und zeitlich flexibler Nebenjob bei der Deutschen Vermögensberatung? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was genau gilt als Nebenjob?
Ein Nebenjob ist eine Tätigkeit, die eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer zusätzlich zum Hauptberuf ausübt. Der Nebenjob nimmt dabei nicht mehr als ein Drittel der Arbeitszeit einer Vollzeitstelle ein.

ch suche einen Nebenjob – was muss ich beachten?
Wenn Sie in einen Nebenjob starten wollen, informieren Sie unbedingt vorab Ihren Arbeitgeber. In der Regel ist durch den Arbeitsvertrag festgelegt, ob ein Zweitjob ausgeübt werden darf. Gibt Ihr Arbeitgeber das „Go“, dürften in der Regel keine Probleme mehr auftreten. Voraussetzung: Ihre Arbeit im Hauptberuf leidet nicht unter Ihrer Nebentätigkeit.

Wie viel Geld darf ich dazuverdienen?
Wenn Sie in Ihrem Nebenjob nicht mehr als 450 Euro pro Monat dazuverdienen, müssen Sie weder Steuern noch Sozialabgaben zahlen. Man spricht in diesem Fall von einem Minijob. Ab dem 1. Oktober wird die Grenze sogar auf 520 Euro angehoben. Neben dem Hauptberuf dürfen Sie mehrere Minijobs annehmen – solange Sie insgesamt nicht mehr als 450 Euro pro Monat durch Ihre Nebenjobs verdienen. Dabei ist es jedoch egal, ob Sie in einem Monat etwas mehr oder weniger als 450 Euro verdienen, solange Sie die Grenze von 5.400 Euro pro Jahr nicht überschreiten. Spült die Nebentätigkeit regelmäßig mehr als 450 Euro im Monat auf Ihr Konto, ändert sich die Lohnsteuerklasse für Ihren Zweitjob. Sie sind dann in Lohnsteuerklasse 6. Für den Hauptberuf gilt weiterhin Ihre reguläre Steuerklasse. Sozialabgaben sind allerdings für beide Jobs in voller Höhe fällig.

Zweites Standbein gesucht? In den Beruf des Vermögensberaters hineinschnuppern
Die Deutsche Vermögensberatung bietet spannende Jobs und viele Möglichkeiten, nebenberuflich Geld zu verdienen. Ihre Vorteile einer nebenberuflichen Tätigkeit bei der Deutschen Vermögensberatung auf einen Blick:

- Kein Druck: Sie unterstützen einen Vermögensberater bei seiner Tätigkeit und werden Schritt für Schritt in Ihre Aufgaben eingeführt. Wir stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite und helfen Ihnen, egal was Sie gerade benötigen.
- Zeitlich flexibel: Sie müssen Ihren aktuellen Job nicht kündigen. Sie arbeiten, wann immer Sie Zeit haben: Das kann abends oder am Wochenende sein – so, wie es am besten mit Ihrem Hauptberuf zusammenpasst.
- Attraktive Vergütung: Die Vergütung richtet sich nach Ihrem Einsatz. Somit sind durchaus einige hundert Euro Zusatzeinkommen im Monat für Sie möglich.

Was sind meine Aufgaben?
Sie unterstützen unsere Vermögensberaterinnen und Vermögensberater zum Beispiel bei der Vereinbarung von Terminen. Die Beratung selbst übernimmt ein erfahrener Finanzcoach. Sie hören nur zu – und lernen so, wie die Beratung funktioniert.

Nach einiger Zeit entscheiden Sie, ob Sie im Nebenberuf bleiben oder voll einsteigen, um dauerhaft Ihre eigenen Kunden zu beraten.

Was sind mögliche Nebentätigkeiten bei der DVAG?
Als Vertrauensmitarbeiterin oder -mitarbeiter: Sie knüpfen Kontakte zu neuen Kundinnen und Kunden und werden dafür finanziell am Erfolg Ihres Finanzcoaches beteiligt.
Als Vermögensberater-Assistent oder -Assistentin: Sie unterstützen Ihren Finanzcoach in seiner Tätigkeit, zum Beispiel bei der Erfassung von Kundendaten.

Melde dich gerne wenn du interessiert bist.

Beitrag lesen

4. Oktober 2022
News-Ticker

67 Prozent der Deutschen offen...

67 Prozent der Deutschen offen für einen Berufswechsel
Aktuelle Umfrage des Handelsblatt Research Institute und der DVAG

Lebenslang bei ein und demselben Arbeitgeber angestellt sein? Diese Zeiten sind vorbei! Über zwei Drittel aller Deutschen können sich aktuell einen Berufswechsel vorstellen, so eine repräsentative Studie des Handelsblatt Research Institute (HRI) und der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Doch warum suchen die Menschen nach einer beruflichen Neuorientierung?

Gründe für die hohe Wechselbereitschaft

Lust auf etwas Neues: Für jeden Dritten, und damit als Hauptgrund angegeben, ist der Wunsch nach einer neuen, erfüllenden Tätigkeit Treiber für einen Berufswechsel
Work-Life-Balance: Bei immerhin 32 Prozent sind neue Ansprüche an den Arbeitsalltag durch veränderte Umstände, wie beispielsweise eine Familiengründung, Grund genug, sich beruflich zu verändern
Fehlender Spaß am aktuellen Beruf: Aufkommende Langeweile und fehlende Motivation machen für 32 Prozent der Menschen den Wechsel in ein neues Berufsfeld attraktiv
Wandel der Interessen: Was mit 18 Jahren noch interessant und spannend war, ist nicht immer mit heutigen Lebenszielen und -umständen vereinbar: 29 Prozent geben dies als möglichen Grund für berufliche Veränderung an
Höhere Wertschätzung: Fehlende Anerkennung und Wertschätzung ist für 25 Prozent der Menschen ein sehr guter Grund für einen Wechsel

Zunehmende Wechselbereitschaft ist somit von vielen Faktoren abhängig. Die Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der DVAG erleben dies tagtäglich in ihren Beratungsgesprächen – der Wunsch nach beruflicher Veränderung ist bei sehr vielen Menschen vorhanden. Robert Peil, Mitglied des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung, dazu: „Allein im vergangenen Jahr haben sich mehr als 2.500 Menschen für eine Karriere als Vermögensberater entschieden. Wir bieten eine einzigartige Kombination aus unternehmerischer Freiheit und umfassender Unterstützung! Selbstständigkeit ist bei uns kein Einzelkämpfertum, vielmehr sind Teamarbeit, Weiterbildung und Wertschätzung für die Tätigkeit entscheidend. Von der qualifizierten Ausbildung über persönliche Coachings bis hin zum IT-Support: Jeder erhält Beistand und die faire Chance, seine Karriere vor allem nach messbaren und transparenten Ergebnissen selbst zu gestalten. Genau diese Perspektiven suchen viele Menschen, egal ob Branchenkenner oder Neueinsteiger.“

Was macht einen Traumberuf aus?
Die Ergebnisse der Studie zeigen: Bei Traumberufen muss die Arbeit vor allem Spaß machen. Auch relevant sind die Verdienstmöglichkeiten. Viele junge Menschen haben sich für die DVAG entschieden, weil sich die Bezahlung nur nach der eigenen Leistung richtet. Diese leistungsorientierte Vergütung ist bei der Deutschen Vermögensberatung seit jeher verankert. Für jeweils ein Drittel der Befragten sollte ihr Traumberuf eigenverantwortliches Arbeiten (33 Prozent) und große Flexibilität hinsichtlich Arbeitsort und -zeit (32 Prozent) ermöglichen. Alles Faktoren, die der Beruf des selbstständigen Vermögensberaters mit sich bringt. „Als Finanzcoach kann ich vieles selbst gestalten und habe die Möglichkeit, Menschen bei ihren finanziellen Entscheidungen zu unterstützen und meist ein Leben lang zu begleiten. Dieser menschliche Aspekt ist für viele ein zusätzlicher Anreiz und eine zusätzliche Motivation“, so Robert Peil.

Gründe für die Berufswahl
Und warum wird ein Beruf überhaupt ausgewählt? 80 Prozent der Befragten sind insbesondere zwei Aspekte wichtig: Arbeitsplatzsicherheit und Interesse am Thema. Für Robert Peil eindeutig ein Argument für die Selbstständigkeit: „Wo kann ich sonst mein eigener Chef sein, selbst gestalten und über den eigenen Erfolg bestimmen? Jeder kann seinen Einsatz selbst bestimmen, Leistung lohnt sich.“ Besonders die letzten turbulenten Jahre haben gezeigt, welche Berufe stetig gebraucht werden und exzellente Perspektiven bieten. Das kontinuierliche Wachstum Deutschlands größter eigenständiger Finanzberatung bestätigt: Qualifizierte Finanzberatung ist heute gefragter denn je.

Jetzt informieren: www.traumberuf.dvag

Über die Studie
Die groß angelegte Umfrage „Traumberuf gesucht?“ des Handelsblatt Research Institute (HRI) und der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) untersuchte die Jobzufriedenheit der Deutschen. Die verwendeten Daten beruhen auf einer repräsentativen Onlineumfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1.021 Personen zwischen 18 und 40 Jahren zwischen dem 11. und 17.08.2022 teilnahmen.

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe
Rund 8 Millionen Kunden setzen bei den Themen Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau auf die Kompetenz und Erfahrung der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Als Finanzcoaches helfen diese ihren Kunden, das Beste aus ihren Finanzen zu machen. Getreu dem Leitsatz „Früher an Später denken“ bieten sie in mehr als 5.200 Direktionen und Geschäftsstellen seit über 45 Jahren eine branchenübergreifende Allfinanzberatung. Das Familienunternehmen ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung.

Sie möchten mehr erfahren, dann lassen Sie uns über Ihre Möglichkeiten im Nebenberuf oder Hauptberuf sprechen.

Beitrag lesen

1. September 2022
News-Ticker

Explodierende Heizkosten: Wie eine...

Explodierende Heizkosten: Wie eine energieeffiziente Sanierung Ihren Geldbeutel schont

Die Preise für Strom und Gas steigen immer weiter an. Wie Sie mit der passenden Förderung Ihre Immobilie energieeffizient sanieren und in Zukunft Ihre Heizkosten niedrig halten.

Für Wohnungs- und Hausbesitzer sind die explodierenden Heizkosten eine große Belastung. Die gute Nachricht: Die Kosten lassen sich durch eine energieeffiziente Sanierung der eigenen vier Wände reduzieren. Sicher: Bauherren müssen dafür zunächst einmal Geld in die Hand nehmen. Aber bei der Finanzierung greift der Staat den Immobilienbesitzern kräftig unter die Arme.

Durch energieeffiziente Sanierung Heizkosten sparen – der Staat hilft
Der Staat beteiligt sich mit Förderkrediten und Zuschüssen, wenn es darum geht, das Zuhause energieeffizienter zu gestalten. Das schont perspektivisch nicht nur den Geldbeutel, sondern wirkt sich durch die Energieeinsparungen auch noch positiv auf die Umwelt aus.

Die finanziellen Mittel stammen aus der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), für die die Regierung 2022 weiteres Geld zur Verfügung gestellt hat. Die staatliche Förderbank KfW vergibt das Geld in Form eines Kredits mit Tilgungszuschuss oder einem direkten finanziellen Zuschuss.

Das Programm lässt Immobilienbesitzern dabei viel Spielraum: Es fördert einzelne Sanierungsmaßnahmen genauso wie Vollsanierungen bestehender Immobilien oder energieeffiziente Neubauten. Grundsätzlich gilt: Je mehr klimafreundliche und energiesparende Maßnahmen umgesetzt werden, desto höher ist der Förderbetrag.

KfW-Förderung: Durch Zuschüsse winken Ihnen bis zu 150.000 Euro
Für Sanierer sind bis zu 120.000 Euro Förderkredit drin. Außerdem winkt ein Tilgungszuschuss in Höhe von 25 bis 45 Prozent – abhängig von der erreichten Effizienzhaus-Stufe. Wer dabei auf eine neue und klimaschonende Heizung setzt, kann sogar bis zu 150.000 Euro Förderkredit bekommen. Bei diesen Maßnahmen profitieren Sie beispielsweise vom Förderprogramm:

- Heizung tauschen: Der Staat unterstützt mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen, wenn die alte Heizung etwa gegen eine Pelletheizung, eine Wärmepumpe oder eine moderne Gas-Brennwertheizung ausgetauscht wird, um Heizkosten zu sparen.
- Fassade dämmen: Eine neue Fassadendämmung hilft dabei, bis zu 35 Prozent der Energiekosten einzusparen.
- Dach erneuern: Durch eine effektive Dachdämmung können Immobilienbesitzer etwa 20 bis 30 Prozent Heizenergie sparen.
- Photovoltaik-Anlagen installieren: Photovoltaik-Anlagen wandeln Sonnenenergie in Strom um – das eigene Haus wird somit zum „Kraftwerk“. Sollte die Photovoltaik-Anlage mehr Strom produzieren, als benötigt wird, können die Überschüsse ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Das ist ein weiterer finanzieller Vorteil.
- Lüftungsanlage einbauen: Eine Lüftungsanlage verbessert grundsätzlich das Raumklima. Sie verhindert Feuchtigkeit und wirkt prophylaktisch gegen Geruch. Auch Schimmel hat durch die Anlage keine Chance. Zudem gibt es energieeffiziente Anlagen mit Wärmerückgewinnung: In der verbrauchten Abluft ist Wärme, welche die Geräte bis zu 90 Prozent nutzen können. Damit erwärmen sie die neue Zuluft. Das spart weitere Heizkosten.

Ein gutes Team: Bausparen und KfW-Förderung
Bausparen und KfW-Förderung sind ein gutes Team. Ein Kredit der KfW deckt häufig nicht den gesamten Finanzierungsbedarf ab. Deswegen ergibt eine Kombination mit einem Bausparvertrag Sinn. Der Bausparvertrag hilft dabei, den KfW-Kredit im Anschluss zu tilgen und sorgt für Sicherheit bei der Zinsbindung.

Beitrag lesen

25. November 2022

Kindergeld 2023: So können Familien...

Kindergeld 2023: So können Familien von der Erhöhung profitieren - Jetzt das Kindergeld-Plus in die Zukunft Ihres Kindes investieren! Ich helfe Ihnen gern.
Ab 1. Januar 2023 steigt das Kindergeld. Alles, was Sie wissen und jetzt für die Zukunft Ihrer Kinder tun sollten.


Es ist die größte Erhöhung des Kindergelds in der Geschichte der Bundesrepublik: Um Familien zu unterstützen, wird das Kindergeld zum 1. Januar 2023 für die ersten drei Kinder auf jeweils 250 Euro pro Monat erhöht.


Die bereits geplante Anhebung wurde vor Kurzem nochmal nach oben angehoben. Für die ersten beiden Kinder soll es monatlich künftig jeweils 31 Euro mehr geben als bisher. Für das dritte Kind ist eine Erhöhung von 25 Euro vorgesehen. Das Kindergeld für das vierte Kind soll unverändert bleiben, er liegt auch jetzt schon bei 250 Euro monatlich.


Für eine sichere Zukunft Ihrer Kinder
Durch die Kindergelderhöhung verfügen Eltern über zusätzliches Budget für die Vorsorge und Absicherung ihres Nachwuchses. Denn mit dem Plus vom Staat kann jetzt das Fundament für die Zukunft der Kinder gelegt und ausgebaut werden. Langfristiges Sparen und Vorsorgen lohnt sich auch schon mit kleinen Beträgen.


Welche Absicherungs- und Vorsorgemöglichkeiten gibt es?
- Vermögensaufbau: Bereits mit geringem Aufwand kann ein wichtiger Grundstein für den Vermögensaufbau des Kindes gelegt werden – für Ausbildung, Führerschein, die erste eigene Wohnung oder die spätere Rente.

- Gesundheitsschutz: Im Fall der Fälle wünschen sich Eltern für ihr Kind eine optimale Behandlung. Daher ist es sinnvoll, in eine entsprechende Absicherung zu investieren. So sichern sich Eltern die Erstattung zusätzlicher Behandlungskosten, beispielsweise für zahnärztliche bzw. kieferchirurgische Leistungen, Sehhilfen oder ein eigenes Krankenhauszimmer für das Kind sowie eine Begleitperson.

- Berufsunfähigkeitsabsicherung: Aus Kindern werden schnell Erwachsene. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig vorzusorgen. Sichern Sie Ihrem Kind schon heute das Recht, später eine Berufsunfähigkeitsversicherung – ohne erneute Gesundheitsprüfung – abzuschließen.

- Invaliditätsabsicherung: Unfälle oder schwere Erkrankungen können bei Kindern zu bleibenden Gesundheitsschäden führen - mit Auswirkungen auf die Zukunft des Kindes und seine langfristige Betreuung. Eine Invaliditätsabsicherung schützt vor den finanziellen Belastungen, die dabei entstehen können.

- Versorgerabsicherung: Was passiert, wenn die finanzielle Absicherung des Kindes durch Tod oder Berufsunfähigkeit des Versorgers entfällt? Dieses Risiko kann ebenfalls abgesichert werden.

- Bausparen: Schon jetzt die noch günstigen Zinsen für die eigenen vier Wände sichern: Familien sind häufig anspruchsberechtigt bei der Wohnungsbauprämie und Azubis profitieren regelmäßig von der Arbeitnehmersparzulage.

- Geiger Goldsparplan: Mit dem Geiger Goldsparplan können Eltern bereits ab 25 Euro auf einen exklusiven 50 Gramm Premium Goldbarren „Bundesrepublik Deutschland“ sparen. Es sind monatliche, quartalsweise, halbjährliche sowie jährliche Sparpläne möglich.

- Fondssparen: Je früher damit begonnen wird, desto stärker kann vom Zinseszins-Effekt profitiert werden. So können Eltern für ihren Nachwuchs über die Jahre eine stattliche Summe ansparen.

Wer sein Kind rundum absichern und frühzeitig das Fundament für dessen finanzielle Unabhängigkeit legen will, kann sich für ein komplettes Vorsorge-Konzept entscheiden, wie z.B.
Mein Zukunftsplan
der Generali Deutschland Lebensversicherung AG.

Mein Zukunftsplan ist ein flexibles Absicherungs- und Vorsorgekonzept für Kinder. Es enthält die Komponenten Kinderinvalidität, Arbeitskraftabsicherung und Versorgerschutz. So können die Weichen für eine sichere Zukunft Ihres Kindes gestellt werden.

Beitrag lesen

5. November 2022

Warum Bausparen heute wieder attraktiv...

Warum Bausparen heute wieder attraktiv ist

Die Bauzinsen steigen und erschweren die Finanzierung der eigenen vier Wände. Das klassische Bausparen erlebt vor diesem Hintergrund ein Comeback – mit attraktiven Vorteilen für Sie.

Steigende Bauzinsen: Bausparen erlebt Comeback
Seit Anfang des Jahres 2022 haben sich die Bauzinsen beinahe vervierfacht – von rund einem Prozent zu Beginn des Jahres auf bis zuletzt knapp vier Prozent. Diese Entwicklung verunsichert Bauherren und Immobilienkäufer gleichermaßen. Der Grund: Je höher die Bauzinsen sind, desto teurer wird die Finanzierung der eigenen vier Wände über ein Darlehen. Rückt der Traum vom Eigenheim für viele Menschen damit in weite Ferne? Nein, nicht unbedingt. Bausparen erlebt vor dem Hintergrund der steigenden Bauzinsen ein echtes Comeback mit vielen Vorteilen und zusätzlichen staatlichen Förderungen.

Bausparen: Die wichtigsten Vorteile für Sie im Überblick
- Bausparen zeichnet sich nach wie vor durch planbare Zinsen mit fest vereinbarten Darlehenszinsen über einen langen Zeitraum aus. Das heißt: Die Ausgaben bleiben stabil und somit während der gesamten Laufzeit kalkulier- und planbar. Wer bauspart, muss sich also weniger Gedanken über die Zinsentwicklung oder das Auf und Ab an den Kapitalmärkten machen.

- Entscheidend: Sparen Sie Ihr Eigenkapital auf dem Bausparvertrag an. Das schafft die Basis für ein günstiges Darlehen später.

- In Zeiten niedriger Guthabenzinsen können sich Kunden attraktive staatliche Förderungen sichern. Denn: Bausparen wird durch die Arbeitnehmersparzulage und durch die Wohnungsbauprämie gleich doppelt gefördert.

- Bausparen kann eine gute Ergänzung der Spar- und Anlagestrategie sein. Sie können bei Bedarf auch kurzfristig über Ihr Geld verfügen, ohne auf andere Ersparnisse oder Investments zurückgreifen zu müssen.

In vier Schritten mit dem Bausparvertrag zur Traumimmobilie
1. Bausparsumme definieren: Zu Beginn legen Sie gemeinsam mit Ihrem Finanzcoach eine Bausparsumme fest. Von der Bausparsumme hängt später die Höhe des zinsgünstigen Bauspardarlehens ab.

2. Los geht’s mit dem Bausparen: Haben Sie sich für eine Summe entschieden, beginnt zunächst das Sparen. Sie zahlen nun monatlich in Ihren Bausparvertrag ein. Die staatliche Förderung greift schon jetzt. Sie wird über die Arbeitnehmersparzulage und die Wohnungsbauprämie in dieser Phase vorgemerkt und fließt bei der Zuteilung des
Bausparvertrages aufs Bausparkonto.

3. Bausparvertrag wird zuteilungsreif: Haben Sie die Mindestsparzeit erreicht und mindestens 40 Prozent der Bausparsumme eingezahlt, wird Ihr Bausparvertrag zuteilungsreif. Heißt: Sie können das verzinste Guthaben zu den vereinbarten Konditionen in Anspruch nehmen. Entweder profitieren Sie nun von einem zinsgünstigen Bauspardarlehen in Höhe der ausstehenden Bausparsumme inklusive staatlicher Förderungen – oder Sie können den Bausparvertrag auflösen, um Zugriff auf Ihr Erspartes zu bekommen.

4. Start der Darlehensphase: Jetzt nehmen Sie die restliche Summe bei der Bausparkasse auf, die Sie für Ihre Finanzierung investieren können. Das ist Ihr Bauspardarlehen. Durch das im Bausparvertrag angesparte Eigenkapital können Sie nun auch von attraktiveren Konditionen bei Ihrer Hauptfinanzierung profitieren.

In die Zukunft gedacht: Als Bausparer sind Sie bestens gerüstet
Eine Immobilie gibt Ihnen Sicherheit und Unabhängigkeit. Aber: Im Laufe der Zeit fallen zusätzliche Ausgaben für beispielsweise die Instandhaltung oder Modernisierung an. Als Bausparer sind Sie genau für diesen Fall bestens gerüstet: Mit dem Bausparvertrag können Sie heute schon Rücklagen für steigende Baukosten oder die energieeffiziente Modernisierung bilden.

Beitrag lesen

16. Oktober 2022

Nebenjob gesucht? Bei der Deutschen...

Nebenjob gesucht? Bei der Deutschen Vermögensberatung flexibel Geld dazuverdienen

Die Lebenshaltungskosten steigen. Immer mehr Menschen haben deshalb einen Nebenjob. Was Sie dabei beachten müssen und warum eine nebenberufliche Tätigkeit bei der DVAG für Sie spannend sein könnte.

Steigende Preise für Energie und Lebensmittel befeuern die Inflation. Inzwischen sind es nicht mehr nur Geringverdienerinnen und Geringverdiener, die sich mit einem Nebenjob etwas hinzuverdienen. Auch immer mehr Menschen aus der Mittelschicht oder Azubis und Studierende gehen mindestens einer Nebentätigkeit nach, um besser über die Runden zu kommen. Was aber müssen Sie beachten, wenn Sie nebenberuflich Geld dazuverdienen wollen? Und warum lohnt sich insbesondere ein attraktiver und zeitlich flexibler Nebenjob bei der Deutschen Vermögensberatung? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was genau gilt als Nebenjob?
Ein Nebenjob ist eine Tätigkeit, die eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer zusätzlich zum Hauptberuf ausübt. Der Nebenjob nimmt dabei nicht mehr als ein Drittel der Arbeitszeit einer Vollzeitstelle ein.

ch suche einen Nebenjob – was muss ich beachten?
Wenn Sie in einen Nebenjob starten wollen, informieren Sie unbedingt vorab Ihren Arbeitgeber. In der Regel ist durch den Arbeitsvertrag festgelegt, ob ein Zweitjob ausgeübt werden darf. Gibt Ihr Arbeitgeber das „Go“, dürften in der Regel keine Probleme mehr auftreten. Voraussetzung: Ihre Arbeit im Hauptberuf leidet nicht unter Ihrer Nebentätigkeit.

Wie viel Geld darf ich dazuverdienen?
Wenn Sie in Ihrem Nebenjob nicht mehr als 450 Euro pro Monat dazuverdienen, müssen Sie weder Steuern noch Sozialabgaben zahlen. Man spricht in diesem Fall von einem Minijob. Ab dem 1. Oktober wird die Grenze sogar auf 520 Euro angehoben. Neben dem Hauptberuf dürfen Sie mehrere Minijobs annehmen – solange Sie insgesamt nicht mehr als 450 Euro pro Monat durch Ihre Nebenjobs verdienen. Dabei ist es jedoch egal, ob Sie in einem Monat etwas mehr oder weniger als 450 Euro verdienen, solange Sie die Grenze von 5.400 Euro pro Jahr nicht überschreiten. Spült die Nebentätigkeit regelmäßig mehr als 450 Euro im Monat auf Ihr Konto, ändert sich die Lohnsteuerklasse für Ihren Zweitjob. Sie sind dann in Lohnsteuerklasse 6. Für den Hauptberuf gilt weiterhin Ihre reguläre Steuerklasse. Sozialabgaben sind allerdings für beide Jobs in voller Höhe fällig.

Zweites Standbein gesucht? In den Beruf des Vermögensberaters hineinschnuppern
Die Deutsche Vermögensberatung bietet spannende Jobs und viele Möglichkeiten, nebenberuflich Geld zu verdienen. Ihre Vorteile einer nebenberuflichen Tätigkeit bei der Deutschen Vermögensberatung auf einen Blick:

- Kein Druck: Sie unterstützen einen Vermögensberater bei seiner Tätigkeit und werden Schritt für Schritt in Ihre Aufgaben eingeführt. Wir stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite und helfen Ihnen, egal was Sie gerade benötigen.
- Zeitlich flexibel: Sie müssen Ihren aktuellen Job nicht kündigen. Sie arbeiten, wann immer Sie Zeit haben: Das kann abends oder am Wochenende sein – so, wie es am besten mit Ihrem Hauptberuf zusammenpasst.
- Attraktive Vergütung: Die Vergütung richtet sich nach Ihrem Einsatz. Somit sind durchaus einige hundert Euro Zusatzeinkommen im Monat für Sie möglich.

Was sind meine Aufgaben?
Sie unterstützen unsere Vermögensberaterinnen und Vermögensberater zum Beispiel bei der Vereinbarung von Terminen. Die Beratung selbst übernimmt ein erfahrener Finanzcoach. Sie hören nur zu – und lernen so, wie die Beratung funktioniert.

Nach einiger Zeit entscheiden Sie, ob Sie im Nebenberuf bleiben oder voll einsteigen, um dauerhaft Ihre eigenen Kunden zu beraten.

Was sind mögliche Nebentätigkeiten bei der DVAG?
Als Vertrauensmitarbeiterin oder -mitarbeiter: Sie knüpfen Kontakte zu neuen Kundinnen und Kunden und werden dafür finanziell am Erfolg Ihres Finanzcoaches beteiligt.
Als Vermögensberater-Assistent oder -Assistentin: Sie unterstützen Ihren Finanzcoach in seiner Tätigkeit, zum Beispiel bei der Erfassung von Kundendaten.

Melde dich gerne wenn du interessiert bist.

Beitrag lesen

82 geprüfte Bewertungen
über Christoph Brüggemann

Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG), Billerbeck

4,9 von 5

WhoFinance Qualitätsprüfung

  • Geprüft gemäß § 5b Abs. 3 UWG
  • Jede Bewertung wird einzeln geprüft
  • WhoFinance ist unabhängig von Finanzdienstleistern

Anja M. schrieb am 01.12.2022 (neueste Bewertung) NEU

„Optimierung Versicherungsschutz, Verbesserung Altersvorsorge, Rücklagenaufbau”

Profil von Christoph Brüggemann

Nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann und 10 Jahre im Angestelltenverhältnis bin ich im März 2007 in die Selbstständigkeit als Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung AG gewechselt. Mir war schon nach einigen Jahren klar, daß ich nicht weiter im Angestelltenverhältnis bleiben möchte. Die Deutsche Vermögensberatung AG bietet mir meine persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Unternehmerisch zu denken zu stärken und zu vertiefen. In die Selbstständigkeit zu gehen war für mich kein ganz einfacher Schritt, da ich 2006 ein Haus gebaut habe und ich aus dem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit gewechselt bin. Aber Zuversicht, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Hingabe zum Beruf als Vermögensberater machten den für mich mutigen Schritt möglich, um endlich Selbstständig arbeiten zu können. Heute arbeite und berate ich zugunsten meiner Kunden.

Sie sind bei mir richtig, wenn Sie eine ganzheitliche Beratung suchen - denn Konzeption schlägt Kondition! IMMER! 

Beratungsansatz

Gemeinsam mit Ihnen Ihre Zukunft finanziell sicher und flexibel zu gestalten, das ist mein Ziel als Vermögensberater. Ihre Vorgaben sprich Ihre Wünsche und Ziele stehen im Vordergrund. Ich verkaufe keine Produkte, sondern entwickle ein Gesamtkonzept die alle Bereiche einbezieht. Dieses beginnt mit A wie Altersvorsorge über Baufinanzierung (Möglichkeit über 450 Banken gleichzeitig anzufragen) bis Z wie Zinsen.

Die Welt der Finanzen, des Gesundheitssystems und der Steuern ist in ständiger Bewegung. Auch die Produkt- und Finanzmärkte entwickeln sich weiter. Durch meine Erfahrung kenne ich den Markt genau. Erstklassige Produktanbieter stehen an meiner Seite. So können Sie sich darauf verlassen: Ihre Altersversorgung, Ihre Absicherung und Ihre Geldanlagen sind immer auf dem neusten Stand.

Ich bin davon überzeugt, dass Sie mit Ihrem persönlichen Finanzplanungskonzept finanzielle Freiheit in allen Lebensphasen genießen werden.

Für Ihre Finanzen, Vorsorge und Absicherung nehme ich mir Zeit und höre Ihnen zu. Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten berate ich Sie in allen Lebenssituationen.

Für unsere Zusammenarbeit garantiere ich Ihnen absolute Diskretion, kompetentes Fachwissen und engagierten Einsatz meinerseits.

Wenn Sie noch Fragen haben oder eine Beratung wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an mich. Ich finde auch für Sie die genau passende Lösung.

Ich freue mich Sie persönlich kennen zu lernen.

Christoph Brüggemann ist...

  • Vermögensberater
  • Versicherungsvertreter
  • Finanzberater
  • Finanzanlagenvermittler
  • Immobilienkreditvermittler

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem schlichten Haus

Baufinanzierung

Ich habe die Möglichkeit über 450 Banken gleichzeitig für Ihre Baufinanzierung, Anschlußfinanzierung anzufragen.
Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Durch meine Qualifizierung als Investmentfondsberater der Finanzmarktrichtlinie (MIFiD II) darf ich Sie im Bereich von Investmentanlagen beraten. Hier nutzen meine Kunden die Strategie "WACHSTUM MIT SICHERHEIT".
Grafik von einem Schutzsymbol

Versicherung

Hier ist meine Devise eine Konzentrationsstrategie - denn KONZEPTION SCHLÄGT KONDITION! IMMER!
Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Gerne berechne ich für Sie Ihre aktuelle Rentensituation und überprüfe gleichzeitig, inwieweit Sie durch staatliche ZULAGEN und STEUERVORTEILE den Staat für Ihre Private Altersvorsorge einbringen können.
Grafik von einer Kreditkarte und Münzen

Konto & Kredit

Durch das einbinden eines 2-Kontenmodells was mehr ÜBERSICHT und KLARHEIT über Ihre Einnahmen und Ausgaben verspricht, bietet dieses einen weiteren Vorteil - einen kontinuierlichen VERMÖGENSAUFBAU. Mehr Urlaub, mehr Rücklagen für´s Auto, Mehr Zufriedenheit, Mehr Übersicht .....

Kompetenzen

Berufserfahrung

Seit 2007 im Finanz- und Versicherungsmarkt selbstständig.

Geprüfter Finanzanlagenfachmann IHK, qualifizierter Investmentfondsberater der Finanzmarktrichtlinie (MIFiD II), zertifiziert zur telefonischen Investmentfondsberatung, DVAG-Hyp zertifiziert, Rechnungsmanagement für kleine und mittelständische Unternehmer und qualifiziert nach dem Geldwäschegesetz sowie Datenschutz

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Kundenprofil

  • Selbstständige
  • Beamte
  • Rentner
  • Angestellte
  • Studenten

Berufsgruppen

Für jede Berufsgruppe geeignet

Typischer Kunde

Den gibt es nicht.

Weitere Informationen

Tätig in:

In ganz Nordrhein Westfalen

Mitgliedschaften:

Bundesverband Deutscher Vermögensberater e.V.

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Deutsche Vermögensberatung AG
Ludger-Hölker-Str. 21
48727 Billerbeck
Aufsichtsbehörde(n):
IHK Nord Westfalen, Sentmaringer Weg 61, 48151 Münster
Vermittlerregister:
§34d D-9B8S-2LWIU-48, §34f D-F-156-1GFL-18, §34i D-W-156-EITZ-91

Informationen:

Impressum