Meine Schwerpunkte

  • Geldanlage
  • Private Banking
  • Altersvorsorge
Zu den Angeboten

Bewertungen

Empfohlener Berater in Köln - Neustadt-Nord
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

60 geprüfte Bewertungen

2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

5,0   (1 Bewertung)
4,7   (47 Bewertungen)
4,6   (8 Bewertungen)
5,0   (1 Bewertung)
4,5   (2 Bewertungen)
4,8   (28 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

Das Eingehen auf die persönliche Lebenssituation war sehr emphatisch. ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

Fehlende Kostendarstellung. ... mehr

Aktuelles von Colin Binnenbruck

18. November 2022
News-Ticker

Seit Wochen und Monaten wird mit...

Seit Wochen und Monaten wird mit schöner Regelmäßigkeit eine bestimmte Argumentationsroute eingeschlagen, wenn es um den internationalen Handel, die Globalisierung oder ganz allgemein die Beziehungen zwischen Staaten geht. Bei den vielen Unklarheiten derzeit sei doch wenigstens eins klar: Die Idee, über einen weltweiten Handel auch jenseits der westlichen Staaten Freiheit und Demokratie zu verbreiten, ist gescheitert. „Wandel durch Handel“, wie diese Idee hierzulande immer zusammengefasst wurde, sei ein einziger großer Irrtum gewesen. Aber ist das tatsächlich so? Ist „Wandel durch Handel“ wirklich ein großes Missverständnis? Oder ist vielleicht die Idee an sich, ihr Wesenskern, immer missverstanden worden? Lesen Sie dazu unseren Newsletter „Wandel durch Handel – ein großes Missverständnis?“: https://bit.ly/3Ar5yvI
Missverständnisse gibt es immer wieder auch in Sachen Geldanlage. So halten sich viele Vorurteile hartnäckig, wenn es um die Börse geht – hier liest und hört man immer wieder, Aktien seien nur etwas für Zocker, außerdem können nur reiche Menschen in Aktien anlegen und Aktienanlagen würden zudem viele Risiken mit sich bringen. Ob das tatsächlich so ist oder ob viele Vorurteile einfach nur große Börsen-Mythen sind, hören Sie in dem heutigen Podcast „Typische Börsen-Vorurteile – sind Aktien wirklich zu riskant?“: https://bit.ly/3tIFQyK

Beitrag lesen

14. November 2022
News-Ticker

Speziell Anlegerinnen und Anleger...

Speziell Anlegerinnen und Anleger in US-Aktien werden derzeit durch die Zwischenwahlen und den strikten Zinserhöhungskurs der US-Notenbank in Atem gehalten. Da die US-Börsen Leitfunktion für den Weltaktienmarkt besitzen, hat das Ganze aber auch eine entsprechende Breitenwirkung. Was die Wahlen sowie das Zusammenspiel von Inflation und Zinspolitik für Wirtschaft und Börse bedeuten, lesen Sie hier: https://bit.ly/3URkOtc
Rezessionssorgen, Inflation und geldpolitische Bremsmanöver der Notenbanken bilden derzeit eine außergewöhnliche Gemengelage. Anlegerinnen und Anlegern fällt es zunehmend schwer, angesichts der Marktturbulenzen die Nerven zu behalten. Warum Marktprognosen insbesondere in Krisenphasen ein schlechter Anlageratgeber sind, erfahren Sie in der Podcast-Folge „Mit Geduld zum Anlageerfolg – warum gibt es keine prognosebasierte Krisenstrategie?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3UvHqQe

Beitrag lesen

4. November 2022
News-Ticker

Die Digitalisierung erleichtert...

Die Digitalisierung erleichtert das Leben in vielerlei Hinsicht, so auch in Sachen Finanzen. Digitale Anlagemöglichkeiten – oft auch als Robo-Advisor bekannt – bieten einen einfachen, günstigen Zugang zu den Rendite-Chancen der weltweiten Kapitalmärkte. Und obwohl die ersten Robos bereits vor knapp zehn Jahren an den Start gegangen sind, ranken sich noch immer viele Mythen und Irrtümer um sie. Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank und Gründer von quirion, dem ersten Robo-Advisor in Deutschland, räumt heute mit den größten Missverständnissen auf – lesen Sie dazu seinen Artikel „Robo-Advice: eine Geschichte voller Irrtümer“ – viel Vergnügen damit. https://bit.ly/3NyyBCA

Die großen Industrieländer scheinen allesamt in die Rezession zu rutschen – damit richtet sich der Fokus einiger Anlegerinnen und Anleger wieder vermehrt auf vermeintliche Alternativen, wie z. B. auf Schwellenländeraktien. Diese hinken den klassischen Industrieländermärkten jedoch seit einiger Zeit hinterher. Ob die einst so dynamischen Märkte ausgedient haben oder ob sie nach wie vor einen Platz im Portfolio verdienen, hören Sie in der heutigen Folge „Industriestaaten in der Rezession – jetzt auf Schwellenländeraktien setzen?“: https://bit.ly/3fvIpB1

Beitrag lesen

1. November 2022
News-Ticker

Im bislang schwachen Börsenjahr...

Im bislang schwachen Börsenjahr 2022 sind insbesondere Schwellenländeraktien stark unter Druck geraten. Nicht nur deshalb herrscht momentan eine weit verbreitete Skepsis gegenüber den Emerging Markets. Warum wir dies eher als Chance denn als Ausstiegssignal erachten, erfahren Sie in unserem aktuellen Beitrag. Lesen Sie hier: https://bit.ly/3We094l
Alles ist zyklisch – auch an den Börsen. Einstige Länder-Schwergewichte werden leichter oder verschwinden ganz. Andere Nationen wiederum erwachsen wie Phönix aus der Asche. Und so ist immer mal wieder zu lesen, dass Europas Gewicht in den weltweiten Aktienindizes seit vielen Jahren schrumpft. Was die Gründe dafür sind und ob Anlegerinnen und Anleger darauf reagieren sollten, erfahren Sie in der aktuellen Podcast-Folge „Länderverteilung im Portfolio – welche Relevanz hat Europa?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3SUOnsK

Beitrag lesen

21. Oktober 2022
News-Ticker

In turbulenten Börsenphasen dauert...

In turbulenten Börsenphasen dauert es nie lange, bis Crashpropheten, selbsternannte Anlage-Experten und Kapitalmarktgurus sich lauthals zu Wort melden: Sie hätten es schon immer gewusst, dass der nächste Crash kommen würde, nun sei er da – und jetzt gebe es nur eines, was die Anlegerin oder den Anleger gut durch diese schwere Zeit bringen kann. Was das ist, was von Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzendem der Quirin Privatbank und Gründer von quirion, davon hält und was in Krisen wirklich wichtig ist, lesen Sie in der heutigen Ausgabe von Schmidts Tagebuch „Das Märchen vom Retter in der Not“. Viel Vergnügen damit! https://bit.ly/3gvOn52

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, so sagt es ein bekanntes deutsches Sprichwort. Und in der Tat ist Vorsicht grundsätzlich keine schlechte Tugend. Ob sie aber auch bei der Geldanlage und an der Börse ein guter Begleiter ist, erfahren Sie im heutigen Podcast von Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzendem der Quirin Privatbank und Gründer von quirion. Und diesmal gibt es sogar einen kleinen Spoiler vorab: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie vorsichtig sein sollen! Also, hören Sie am besten gleich rein – in „Vorsicht bei der Geldanlage – ist das ein nützlicher Ratschlag?“. https://bit.ly/3z09xyj

Beitrag lesen

18. November 2022

Seit Wochen und Monaten wird mit...

Seit Wochen und Monaten wird mit schöner Regelmäßigkeit eine bestimmte Argumentationsroute eingeschlagen, wenn es um den internationalen Handel, die Globalisierung oder ganz allgemein die Beziehungen zwischen Staaten geht. Bei den vielen Unklarheiten derzeit sei doch wenigstens eins klar: Die Idee, über einen weltweiten Handel auch jenseits der westlichen Staaten Freiheit und Demokratie zu verbreiten, ist gescheitert. „Wandel durch Handel“, wie diese Idee hierzulande immer zusammengefasst wurde, sei ein einziger großer Irrtum gewesen. Aber ist das tatsächlich so? Ist „Wandel durch Handel“ wirklich ein großes Missverständnis? Oder ist vielleicht die Idee an sich, ihr Wesenskern, immer missverstanden worden? Lesen Sie dazu unseren Newsletter „Wandel durch Handel – ein großes Missverständnis?“: https://bit.ly/3Ar5yvI
Missverständnisse gibt es immer wieder auch in Sachen Geldanlage. So halten sich viele Vorurteile hartnäckig, wenn es um die Börse geht – hier liest und hört man immer wieder, Aktien seien nur etwas für Zocker, außerdem können nur reiche Menschen in Aktien anlegen und Aktienanlagen würden zudem viele Risiken mit sich bringen. Ob das tatsächlich so ist oder ob viele Vorurteile einfach nur große Börsen-Mythen sind, hören Sie in dem heutigen Podcast „Typische Börsen-Vorurteile – sind Aktien wirklich zu riskant?“: https://bit.ly/3tIFQyK

Beitrag lesen

14. November 2022

Speziell Anlegerinnen und Anleger...

Speziell Anlegerinnen und Anleger in US-Aktien werden derzeit durch die Zwischenwahlen und den strikten Zinserhöhungskurs der US-Notenbank in Atem gehalten. Da die US-Börsen Leitfunktion für den Weltaktienmarkt besitzen, hat das Ganze aber auch eine entsprechende Breitenwirkung. Was die Wahlen sowie das Zusammenspiel von Inflation und Zinspolitik für Wirtschaft und Börse bedeuten, lesen Sie hier: https://bit.ly/3URkOtc
Rezessionssorgen, Inflation und geldpolitische Bremsmanöver der Notenbanken bilden derzeit eine außergewöhnliche Gemengelage. Anlegerinnen und Anlegern fällt es zunehmend schwer, angesichts der Marktturbulenzen die Nerven zu behalten. Warum Marktprognosen insbesondere in Krisenphasen ein schlechter Anlageratgeber sind, erfahren Sie in der Podcast-Folge „Mit Geduld zum Anlageerfolg – warum gibt es keine prognosebasierte Krisenstrategie?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3UvHqQe

Beitrag lesen

4. November 2022

Die Digitalisierung erleichtert...

Die Digitalisierung erleichtert das Leben in vielerlei Hinsicht, so auch in Sachen Finanzen. Digitale Anlagemöglichkeiten – oft auch als Robo-Advisor bekannt – bieten einen einfachen, günstigen Zugang zu den Rendite-Chancen der weltweiten Kapitalmärkte. Und obwohl die ersten Robos bereits vor knapp zehn Jahren an den Start gegangen sind, ranken sich noch immer viele Mythen und Irrtümer um sie. Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank und Gründer von quirion, dem ersten Robo-Advisor in Deutschland, räumt heute mit den größten Missverständnissen auf – lesen Sie dazu seinen Artikel „Robo-Advice: eine Geschichte voller Irrtümer“ – viel Vergnügen damit. https://bit.ly/3NyyBCA

Die großen Industrieländer scheinen allesamt in die Rezession zu rutschen – damit richtet sich der Fokus einiger Anlegerinnen und Anleger wieder vermehrt auf vermeintliche Alternativen, wie z. B. auf Schwellenländeraktien. Diese hinken den klassischen Industrieländermärkten jedoch seit einiger Zeit hinterher. Ob die einst so dynamischen Märkte ausgedient haben oder ob sie nach wie vor einen Platz im Portfolio verdienen, hören Sie in der heutigen Folge „Industriestaaten in der Rezession – jetzt auf Schwellenländeraktien setzen?“: https://bit.ly/3fvIpB1

Beitrag lesen

60 geprüfte Bewertungen
über Colin Binnenbruck

Quirin Privatbank AG, Köln

4,7 von 5

WhoFinance Qualitätsprüfung

  • Geprüft gemäß § 5b Abs. 3 UWG
  • Jede Bewertung wird einzeln geprüft
  • WhoFinance ist unabhängig von Finanzdienstleistern

Monika Heiden schrieb am 24.03.2022 (neueste Bewertung)

„Vielen Dank für Ihre Unterstützung”

Profil von Colin Binnenbruck

„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“ (Henry Ford)

 

Im Rahmen meiner Tätigkeit für verschiedene Großbanken war es mir immer wichtig Menschen zu beraten. Den Banken hingegen war es immer wichtig, Provisionen zu verdienen. Irgendwann konnte und wollte ich diesen Widerspruch nicht länger hinnehmen. Die Differenz zwischen theoretisch Erlerntem und praktisch Gelebtem wurde nach meiner Ausbildung und dem anschließenden Studium immer größer. Obwohl ich inzwischen für meine Frau und unsere drei Kinder die Verantwortung trug, musste eine Veränderung her.

Jetzt bin ich seit 2007 bei der Quirin Privatbank und es gab keinen Tag, an dem ich den Schritt bereut habe. Ich habe das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein; ein Gefühl, welches ich mit vielen Mandanten teile. Hier kann ich Menschen dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und ihre Ziele im fest Blick zu behalten. So gesehen unterscheidet sich mein Beruf nicht allzu sehr von meiner Rolle als Vater meiner Kinder. Lassen Sie uns den Worten von Henry Ford folgen – ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit für Ihren finanziellen Erfolg.

Beratungsansatz

Wir haben uns gefragt, wie gute Bankberatung heute aussehen muss, damit sie für beide Seiten – für Kunde und Bank – zum Gewinn wird. Die Antwort liefert die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und können Ihnen mit unserer Expertise zur Seite stehen. Wir haben alle Freiheiten, Finanzprodukte allein in Ihrem Interesse zu analysieren und auszuwählen. Daher verzichten wir bewusst auf hauseigene Produkte und lassen uns nicht über Provisionen von den Produktherstellern vergüten. Ein weiterer Vorteil: Wir können auf Wunsch das Honorar für die Vermögensverwaltung mit der Rentabilität Ihres Depots koppeln. Glaubwürdiger lässt sich unser Beitrag zu Ihrem Erfolg nicht dokumentieren.

Die Grundlage unserer Beratung ist ein weißes Blatt Papier. Wir hören Ihnen zu und erfassen Ihre Lebens- und Finanzsituation sowie Ihre finanziellen Ziele. Wir berücksichtigen Ihre aktuelle und geplante Einkommensentwicklung sowie Ihr persönliches Vorsorge- und Absicherungsbedürfnis. Sie haben geerbt oder Ihr Unternehmen verkauft und wollen das Geld verantwortungsvoll anlegen? Wir erwägen gemeinsam Ihre Prioritäten und Werte und überführen das Ergebnis in eine intelligente Anlagestrategie. Rational. Systematisch. Diszipliniert. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen statt auf Vorhersagen.

Bei allem, was wir tun, fragen wir uns, ob es klug, verantwortungsvoll und optimal auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Unser Anspruch ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich am Ende des Tages für Sie auszahlt.

Unsere Angebote

Sie möchten mehr über die unabhängig beratende Quirin Privatbank erfahren,
dann bestellen Sie hier das kostenfreie Quirin Buch.


Überzeugen Sie sich von unserem wissenschaftlichen Anlagekonzept „Markt – Meinung – Wissen“ und
laden Sie sich unsere Broschüre hier herunter.


Quirin Privatbank - Podcast


Fischer

Vermögens-Check: Rendite sichern trotz Niedrigzins

Von vielen unbemerkt, vernichten niedrige Zinsen und Anlagefehler das Ersparte. Dabei gibt es gute Chancen auf bessere Erträge. Mit einem kostenlosen Vermögens-Check verschafft Ihnen die Quirin Privatbank Klarheit und zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie mit einer disziplinierten Anlagestrategie systematisch mehr Rendite erzielen.

Was können Sie vom Vermögens-Check erwarten? Zunächst eine objektive Einschätzung Ihrer gegenwärtigen Situation. Dazu unterziehen wir Ihr Depot sowie Ihren Cash-Bestand einem wissenschaftlichen Effizienztest. Der Vermögens-Check wird durch konkrete Empfehlungen abgerundet, die Sie dabei unterstützen, den Wirkungsgrad Ihres Depots zu erhöhen. Unsere Berater zeigen Ihnen auf, wie sich das Verhältnis von Risiko und Rendite verbessern lässt. So können Sie mit Ihrer Geldanlage die an den Finanzmärkten vorhandenen Renditen systematisch „abernten“. Darüber hinaus stellen wir sicher, dass Ihr Vermögen vor Risiken bestmöglich geschützt ist.

Das wissenschaftliche Gutachten hat einen Wert von 500 Euro. Die Teilnahme ist für Sie völlig kostenlos.

Jetzt Vermögenscheck durchführen

Colin Binnenbruck ist...

  • Vermögensberater
  • Finanzierungsvermittler
  • Honorarberater
  • Vermögensverwalter
  • Finanzberater
  • Honoraranlageberater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Professor Stefan May leitet die Vermögensverwaltung der Quirin Privatbank. Nach vielen Expertengesprächen entwickelten er und sein Team mit dem unabhängigen Institut für Vermögensaufbau (IVA) aus München unser Konzept zur Geldanlage. Es beruht auf jahrzehntelangen Erfahrungen in der Betreuung vermögender Kunden sowie auf bewährten Erkenntnissen der Finanzmarktforschung und heißt: „Markt – Meinung – Wissen“.

Ein typisches Kundendepot besteht demnach aus drei Elementen. Der Basis-Baustein „Markt“ orientiert sich an den globalen Finanzmärkten und damit an der Kraft der internationalen Weltwirtschaft. Der zweite Baustein „Meinung“ berücksichtigt individuelle Einschätzungen des Kunden oder der Vermögensverwaltung. Der dritte Baustein „Wissen“ nutzt renditebringendes Spezialwissen, das Experten in bestimmten engen Marktsegmenten haben.

Durch die individuelle Kombination der drei Bausteine bestimmen Sie Ihre Renditechancen und Ihr Risikoprofil aktiv mit. Klassische Anlegerfehler können von vorherein vermieden werden und Sie haben die Chance, sich systematisch und maximal effizient die an den Kapitalmärkten erzielbaren Renditen zu sichern.

Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Wir haben das Thema Altersvorsorge neu für Sie gedacht. Das Ergebnis ist eine ganzheitliche Anlagestrategie, die Ihnen einerseits einen zuverlässigen Vermögensaufbau ermöglicht und andererseits eine kalkulierbare Auszahlung im Ruhestand sichert. Dabei profitieren Sie von unserer professionellen Vermögensverwaltung, der Kraft der Kapitalmärkte und maximaler Flexibilität. Und Sie können sich in Ruhe wieder den wirklich wichtigen Dingen im Leben widmen und sorgenfrei in die Zukunft schauen.

Icon Private Banking

Private Banking

Unser Haus steht für echte Unabhängigkeit, indem wir uns direkt vom Kunden und nicht vom Produkthersteller vergüten lassen. Damit sind wir frei, Ihr hart erarbeitetes Geld auch wirklich in Ihrem Sinne anzulegen. Mit Gründung der Quirin Privatbank als erste Honorarberaterbank Deutschlands haben wir dieser Idee vor mehr als zwölf Jahren zum Durchbruch verholfen.

Icon Geschäftskunden

Für Geschäftskunden

Sie möchten Ihre betriebliche Altersvorsorge auf neue innovative Füße stellen? Sie haben in der Firma Rücklagen, die es anzulegen gilt? Sie sind ein mittelständisches Unternehmen und möchten sich am Kapitalmarkt refinanzieren? Sprechen Sie uns an!

Kompetenzen

Berufserfahrung

Seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert Colin Binnenbruck bei der Commerzbank in Köln. Hier wird er auch in das Studienförderprogramm des Hauses aufgenommen. Um den Praxisbezug nicht zu verlieren, arbeitet er während des Studiums für eine Kölner Unternehmensberatung. Die gesammelten Erfahrungen erleichtern ihm den Karrierestart bei der Commerzbank, wo er zunächst als Anlage- und Vermögensspezialist für Privatkunden tätig ist. Nach seinem Wechsel zur Citibank fokussiert er sich als Vermögensberater auf die Bereiche Financial Planning, Asset Allocation sowie Vorsorge- und Nachfolgeregelungen. Bei der quirin bank schätzt er insbesondere die Fairness und Transparenz. Zwei Aspekte, die dem stolzen Vater von 3 Kindernbei der Pflege einer partnerschaftlichen Beziehung zu seinen Kunden besonders am Herzen liegen.

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Kundenprofil

  • Selbstständige
  • Beamte
  • Rentner
  • Angestellte
  • Studenten

Weitere Informationen

Sonstige Hinweise:

Die quirin bank gehört dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Eine Abfrage über die genaue Höhe Ihrer persönlichen Einlagensicherung können Sie direkt beim Bundesverband deutscher Banken unter dem folgenden Link vornehmen: https://www.bankenverband.de/themen/geldinfos-finanzen/einlagensicherung/abfrage

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin

Aufsichtsbehörde(n):
Die Bank unterliegt der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Informationen:

Das Impressum finden Sie unter: www.quirinprivatbank.de/impressum

Unser Bankhaus hat bereits vor mehr als zwölf Jahren den Grundstein zur unabhängigen Beratung gelegt und sich dabei in zwei Finanzmarktkrisen bewiesen. Wie wir das geschafft haben? Unsere Antwort ist die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Und erhalten im Gegenzug alle Provisionen zurückerstattet. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und stehen Ihnen mit unserer Expertise immer fair und unabhängig zur Seite.

Dass wir damit ein echtes Problem lösen, spüren wir ganz deutlich an unserer Entwicklung: Heute betreuen wir über 9.000 Kunden mit über 3,4 Milliarden Euro Anlagevolumen.

In Zukunft wollen wir noch mehr Menschen von unserer Idee der unabhängigen Bankberatung überzeugen und sie dabei unterstützen, sich langfristig ein Vermögen aufzubauen, um eine finanziell sorgenfreie Zukunft zu genießen.