Meine Schwerpunkte

  • Versicherung
  • Altersvorsorge
  • Geldanlage
Mehr Informationen

Bewertungen

Platz 1 in Jena
Platz 1 in Thüringen
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

375 geprüfte Bewertungen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

5,0   (3 Bewertungen)
4,9   (23 Bewertungen)
5,0   (189 Bewertungen)
5,0   (232 Bewertungen)
5,0   (1 Bewertung)

Letzter positiver Kommentar

schnelle Terminvergabe, verschiedene Angebote ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

/ ... mehr

Aktuelles von Daniel Böhmel

29. Juli 2019
News-Ticker

Wohlstand ist Ihr Geburtsrecht. Es...

Wohlstand ist Ihr Geburtsrecht.


Es ist kaum zu glauben, aber der Staat unterstützt Sie dabei. Ich lade Sie heute zu einem Gedankenexperiment ein. Einmal angenommen, Sie nehmen das Kindergeld (aktuell 192,00 € monatlich) seit dem Tag der Geburt bis zum 25. Lebensjahr und investieren dies in ein Wertpapier (Fonds, Versicherung etc.). Danach lassen Sie das Geld weiter bis zum 67. Geburtstag ihres Kindes investiert.

Wohlstand ist Geburtsrecht. Somit zahlen Sie 25 Jahre monatlich 192,00 € ein. Insgesamt investieren Sie persönlich 57.600,00 € (192,00 € x 12 x 25 Jahre = 57.600,00 €). Jetzt entspannen Sie sich und empfehlen Ihrem Kind, 42 Jahre zu warten. Gehen wir davon aus, dass dies so auch eintritt, haben Sie bereits schon für die Altersvorsorge Ihres Kindes gesorgt. Schaut es zu seinem 67. Geburtstag dann auf das Vermögen, verspreche ich Ihnen, es wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Bei den unterstellten Wertentwicklungen wird sich das „geschenkte Kindergeld“ wie folgt entwickeln:

2 % » 171.368,14 €
4 % » 509.054,62 €
6 % » 1.508.378,36 €
8 % » 4.453.034,37 €

Seit 1975 (25,56 € mtl.) bis 2017 (192,00 € ab 2018 = 194,00 €) wurde das Kindergeld im Durchschnitt um 5 % jährlich angepasst.

Diese Anpassung kalkulieren wir jetzt mit ein.

Also 192,00 € x 12 x 5 % jährliche Erhöhung x 25 Jahre plus 42 Jahre Wartezeit. Gesamtinvestition über 25 Jahre = 109.959,72 €

Bei den entsprechenden Wertentwicklungen sieht die Kapitalsteigerung folgendermaßen aus:

2 % » 311.326,48 €
4 % » 880.691,15 €
6 % » 2.489.440,66 €
8 % » 7.029.288,59 €

Und, sind Sie überrascht?

Wie ist das möglich? Der Grund einer solchen Entwicklungen ist das „Gesetz der Aufzinsung“. Besser bekannt als der Zinseszins-Effekt. Hierbei werden die Grundinvestition sowie die erwirtschaften Zinsen wieder verzinst. Somit kommt es zu einer solchen progressiven Steigerung (siehe Bild).

Fazit und Handlungsemfehlungen:

Sie sehen, dass ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Geldanlage der Faktor Zeit ist. Daher ist es vorteilhaft, sich Gewohnheiten anzueignen, die einen in der Zielerreichung unterstützen. Ist ein Dauerauftrag einmal eingerichtet, bringen Sie den Stein ins rollen. Fragen Sie Ihren „Lieblingsberater“!!!
Sie sind auf das Kindergeld angewiesen, können aber eventuell auf 25 % des Kindergeldes verzichten? Dann hätten Sie bei 6% Verzinsung immer noch stattliche 622.360,00 € Vermögen für Ihr Kind erwirtschaftet.

Beitrag lesen

11. April 2019
News-Ticker

Legal steuerfrei im Alter –...

Legal steuerfrei im Alter

– Der geheime Vorteil der Rürup-Rente.

Legal steuerfrei im Alter – der geheime Vorteil der Rürup-Rente
Interessant wird es im heutigen Blog insbesondere für Selbstständige, welche nicht Angehörige eines Versorgungswerkes sind, bisher kaum oder gar nicht für Ihre Rente vorgesorgt haben und bereits heute aktiv Steuern sparen wollen – egal ob Kleinstunternehmer, Gewerbetreibende, Freelancer oder Handwerker ohne gesetzliche Rentenbeitragspflicht.

Da SIE noch weiterlesen, gehören scheinbar auch Sie zu jenem Personenkreis. Und irgendwo in Ihrem Bewusstsein wissen Sie, dass Sie noch nicht genug für Ihre Zukunft vorgesorgt haben und somit zu jenen Menschen gehören, die unmittelbar vom Schreckgespenst Altersarmut bedroht werden.

Und wissen Sie was? Sie lesen immer noch! Es ist also wahrscheinlich, dass Sie wirklich interessiert, was nun folgt. Weil Sie die Hoffnung haben, diese Situation endlich ändern zu können. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH – wir helfen Ihnen dabei, gezielt für Ihre Rente vorzusorgen, dabei heute schon Steuern zu sparen und Steuern in der Rente weitestgehend zu umgehen. Völlig legal!

Die Fakten
Das von uns vorgestellte Prinzip, heute Steuern zu sparen und in der Zukunft steuerfrei Rente beziehen zu können, basiert auf der Rürup-Rente. Alle wichtigen Informationen dazu konnten Sie in unserem vorangegangenen Blog nachlesen.

Unsere Renteneinnahmen sind steuerlich zu veranlagen. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Alle Einnahmen müssen bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens in einen Topf geworfen, also steuerlich veranlagt werden. Die gute Nachricht ist jedoch: nicht alles, was steuerlich zu veranlagen ist, wird auch tatsächlich versteuert. Der Fiskus erlässt seinen Steuerzahlern jährlich einen Steuerfreibetrag. Liegen die veranlagten Einnahmen unter diesem Steuerfreibetrag, sind hierauf auch keine Steuern zu entrichten. Der Freibetrag beträgt im Jahr 2019 pauschal 9168,-€. In den vergangenen 30 Jahren wurde der Steuerfreibetrag im Schnitt um 4,53% jährlich erhöht.

Merksatz: „Versteuern heißt nicht, auch tatsächlich Steuern zu zahlen!“

Die Annahmen
Entsprechend des Verlaufs der Inflation, kann auch zukünftig von einer realistischen Freibetragsanpassung um jährlich +2% ausgegangen werden. Damit könnte der Steuerfreibetrag im Jahre 2049 dank Zinseszinseffekt bereits bei 16.606 € pro Jahr liegen. 16.606 € jährliche Einnahmen, auf die Sie nicht 1 Cent Steuern zahlen müssen!

9168 € x 1,02³° = 16.606 €
Steuerfreibetrag 2019 jährliche Anpassungsrate auf 30 Jahre Steuerfreibetrag im Jahr 2049
*hypothetische Berechnung

Ebenfalls abzugsfähig von Ihren Einnahmen in der Rente sind ca. 80% Ihrer Beiträge zur privaten Krankenversicherung (je nach Tarif kann es etwas mehr oder auch weniger sein) oder aber 100 % Ihrer Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Gehen wir von einem Monatsbeitrag zur privaten Krankenversicherung von 1000€ aus, wären dies weitere 800€ steuerbefreiter Einnahmen Monatlich. Auf das Gesamtjahr bezogen sind dies 9600€.

Unsere Geheimstrategie
Gehen wir von diesen o.g. Annahmen aus, könnten Sie jährlich 26.206 € bzw. 2217,17 € monatliche Einnahmen z.B. als Rürup-Rente erhalten, ohne auch nur einen Cent Steuern zu zahlen.

16.606 € + 9600 € = 26.206 €
Steuerfreibetrag im Jahr steuerbefreite Beiträge zur PKV-80% steuerfreie Einnahmen
⇒ 26.606 € / 12 Monate = 2217,17 € steuerfreie Einnahmen monatlich

Der Weg ist das Ziel
Um in der Rente monatlich 2217,17€ Rürup-Rente zu erhalten, erfordert es heute einer konsequenten monatlichen Sparweise. Mit einem optimal aufgestellten Vorsorgeprodukt, ist dies mit einer monatlichen Sparrate von etwa 1000€ durchaus realistisch. Nun sind 1000€ sicher ein ganz beachtlicher Betrag. Doch wie sagt man so schön: „Von nichts kommt nichts!“ Doch auch schon in der Ansparphase können Sie kräftig Steuern sparen.

Denn der Gesetzgeber möchte die Vorsorgebemühungen der Deutschen unterstützen. Dies tut er, indem er auch heute schon einen besonderen Steuerfreibetrag für die Rürup Rente zur Verfügung stellt. Dies bedeutet, dass Beiträge zur Rürup Rente steuerlich absetzbar sind. Sie zahlen also weniger Einkommenssteuer. Eine Beispielrechnung: Sie haben einen angenommenen jährlichen Gewinn von 40.000 €. Dann liegt ihr Grenzsteuersatz bei 35 % p.a. Daraus folgt: Wenn Sie durch die Rürup-Rente 1000 € mtl. steuerlich absetzen, erhalten sie 350 € Steuererstattung bzw. müssen 350 € mtl. weniger an Steuern zahlen. Ihr tatsächlicher Einsatz für die Rürup-Vorsorge beträgt somit nur noch 650 € monatlich.

Legal steuerfrei im Alter

Fazit
Durch die Möglichkeit, sowohl in der Ansparphase, als auch in der Rente jede Menge Steuern zu sparen, ist unsere Gestaltungsvariante der Rürup-Rente ein sehr beliebtes Modell, insbesondere für Selbstständige. Durch die Ergänzung einer weiteren privaten Altersvorsorge, welche in der Auszahlungsphase im Rentenalter nur gering besteuert werden, können Steuern in der Rente nahezu umgangen werden – und das auf völlig rechtmäßige Weise.
Das Konzept ist nicht pauschal anwendbar. Ob es zu Ihnen passt und umsetzbar ist, können Sie in einer gemeinsamen Traumzeitplanung mit uns herausfinden. Ihr Daniel Böhmel

Beitrag lesen

29. Juli 2019

Wohlstand ist Ihr Geburtsrecht. Es...

Wohlstand ist Ihr Geburtsrecht.


Es ist kaum zu glauben, aber der Staat unterstützt Sie dabei. Ich lade Sie heute zu einem Gedankenexperiment ein. Einmal angenommen, Sie nehmen das Kindergeld (aktuell 192,00 € monatlich) seit dem Tag der Geburt bis zum 25. Lebensjahr und investieren dies in ein Wertpapier (Fonds, Versicherung etc.). Danach lassen Sie das Geld weiter bis zum 67. Geburtstag ihres Kindes investiert.

Wohlstand ist Geburtsrecht. Somit zahlen Sie 25 Jahre monatlich 192,00 € ein. Insgesamt investieren Sie persönlich 57.600,00 € (192,00 € x 12 x 25 Jahre = 57.600,00 €). Jetzt entspannen Sie sich und empfehlen Ihrem Kind, 42 Jahre zu warten. Gehen wir davon aus, dass dies so auch eintritt, haben Sie bereits schon für die Altersvorsorge Ihres Kindes gesorgt. Schaut es zu seinem 67. Geburtstag dann auf das Vermögen, verspreche ich Ihnen, es wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Bei den unterstellten Wertentwicklungen wird sich das „geschenkte Kindergeld“ wie folgt entwickeln:

2 % » 171.368,14 €
4 % » 509.054,62 €
6 % » 1.508.378,36 €
8 % » 4.453.034,37 €

Seit 1975 (25,56 € mtl.) bis 2017 (192,00 € ab 2018 = 194,00 €) wurde das Kindergeld im Durchschnitt um 5 % jährlich angepasst.

Diese Anpassung kalkulieren wir jetzt mit ein.

Also 192,00 € x 12 x 5 % jährliche Erhöhung x 25 Jahre plus 42 Jahre Wartezeit. Gesamtinvestition über 25 Jahre = 109.959,72 €

Bei den entsprechenden Wertentwicklungen sieht die Kapitalsteigerung folgendermaßen aus:

2 % » 311.326,48 €
4 % » 880.691,15 €
6 % » 2.489.440,66 €
8 % » 7.029.288,59 €

Und, sind Sie überrascht?

Wie ist das möglich? Der Grund einer solchen Entwicklungen ist das „Gesetz der Aufzinsung“. Besser bekannt als der Zinseszins-Effekt. Hierbei werden die Grundinvestition sowie die erwirtschaften Zinsen wieder verzinst. Somit kommt es zu einer solchen progressiven Steigerung (siehe Bild).

Fazit und Handlungsemfehlungen:

Sie sehen, dass ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Geldanlage der Faktor Zeit ist. Daher ist es vorteilhaft, sich Gewohnheiten anzueignen, die einen in der Zielerreichung unterstützen. Ist ein Dauerauftrag einmal eingerichtet, bringen Sie den Stein ins rollen. Fragen Sie Ihren „Lieblingsberater“!!!
Sie sind auf das Kindergeld angewiesen, können aber eventuell auf 25 % des Kindergeldes verzichten? Dann hätten Sie bei 6% Verzinsung immer noch stattliche 622.360,00 € Vermögen für Ihr Kind erwirtschaftet.

Beitrag lesen

11. April 2019

Legal steuerfrei im Alter –...

Legal steuerfrei im Alter

– Der geheime Vorteil der Rürup-Rente.

Legal steuerfrei im Alter – der geheime Vorteil der Rürup-Rente
Interessant wird es im heutigen Blog insbesondere für Selbstständige, welche nicht Angehörige eines Versorgungswerkes sind, bisher kaum oder gar nicht für Ihre Rente vorgesorgt haben und bereits heute aktiv Steuern sparen wollen – egal ob Kleinstunternehmer, Gewerbetreibende, Freelancer oder Handwerker ohne gesetzliche Rentenbeitragspflicht.

Da SIE noch weiterlesen, gehören scheinbar auch Sie zu jenem Personenkreis. Und irgendwo in Ihrem Bewusstsein wissen Sie, dass Sie noch nicht genug für Ihre Zukunft vorgesorgt haben und somit zu jenen Menschen gehören, die unmittelbar vom Schreckgespenst Altersarmut bedroht werden.

Und wissen Sie was? Sie lesen immer noch! Es ist also wahrscheinlich, dass Sie wirklich interessiert, was nun folgt. Weil Sie die Hoffnung haben, diese Situation endlich ändern zu können. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH – wir helfen Ihnen dabei, gezielt für Ihre Rente vorzusorgen, dabei heute schon Steuern zu sparen und Steuern in der Rente weitestgehend zu umgehen. Völlig legal!

Die Fakten
Das von uns vorgestellte Prinzip, heute Steuern zu sparen und in der Zukunft steuerfrei Rente beziehen zu können, basiert auf der Rürup-Rente. Alle wichtigen Informationen dazu konnten Sie in unserem vorangegangenen Blog nachlesen.

Unsere Renteneinnahmen sind steuerlich zu veranlagen. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Alle Einnahmen müssen bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens in einen Topf geworfen, also steuerlich veranlagt werden. Die gute Nachricht ist jedoch: nicht alles, was steuerlich zu veranlagen ist, wird auch tatsächlich versteuert. Der Fiskus erlässt seinen Steuerzahlern jährlich einen Steuerfreibetrag. Liegen die veranlagten Einnahmen unter diesem Steuerfreibetrag, sind hierauf auch keine Steuern zu entrichten. Der Freibetrag beträgt im Jahr 2019 pauschal 9168,-€. In den vergangenen 30 Jahren wurde der Steuerfreibetrag im Schnitt um 4,53% jährlich erhöht.

Merksatz: „Versteuern heißt nicht, auch tatsächlich Steuern zu zahlen!“

Die Annahmen
Entsprechend des Verlaufs der Inflation, kann auch zukünftig von einer realistischen Freibetragsanpassung um jährlich +2% ausgegangen werden. Damit könnte der Steuerfreibetrag im Jahre 2049 dank Zinseszinseffekt bereits bei 16.606 € pro Jahr liegen. 16.606 € jährliche Einnahmen, auf die Sie nicht 1 Cent Steuern zahlen müssen!

9168 € x 1,02³° = 16.606 €
Steuerfreibetrag 2019 jährliche Anpassungsrate auf 30 Jahre Steuerfreibetrag im Jahr 2049
*hypothetische Berechnung

Ebenfalls abzugsfähig von Ihren Einnahmen in der Rente sind ca. 80% Ihrer Beiträge zur privaten Krankenversicherung (je nach Tarif kann es etwas mehr oder auch weniger sein) oder aber 100 % Ihrer Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Gehen wir von einem Monatsbeitrag zur privaten Krankenversicherung von 1000€ aus, wären dies weitere 800€ steuerbefreiter Einnahmen Monatlich. Auf das Gesamtjahr bezogen sind dies 9600€.

Unsere Geheimstrategie
Gehen wir von diesen o.g. Annahmen aus, könnten Sie jährlich 26.206 € bzw. 2217,17 € monatliche Einnahmen z.B. als Rürup-Rente erhalten, ohne auch nur einen Cent Steuern zu zahlen.

16.606 € + 9600 € = 26.206 €
Steuerfreibetrag im Jahr steuerbefreite Beiträge zur PKV-80% steuerfreie Einnahmen
⇒ 26.606 € / 12 Monate = 2217,17 € steuerfreie Einnahmen monatlich

Der Weg ist das Ziel
Um in der Rente monatlich 2217,17€ Rürup-Rente zu erhalten, erfordert es heute einer konsequenten monatlichen Sparweise. Mit einem optimal aufgestellten Vorsorgeprodukt, ist dies mit einer monatlichen Sparrate von etwa 1000€ durchaus realistisch. Nun sind 1000€ sicher ein ganz beachtlicher Betrag. Doch wie sagt man so schön: „Von nichts kommt nichts!“ Doch auch schon in der Ansparphase können Sie kräftig Steuern sparen.

Denn der Gesetzgeber möchte die Vorsorgebemühungen der Deutschen unterstützen. Dies tut er, indem er auch heute schon einen besonderen Steuerfreibetrag für die Rürup Rente zur Verfügung stellt. Dies bedeutet, dass Beiträge zur Rürup Rente steuerlich absetzbar sind. Sie zahlen also weniger Einkommenssteuer. Eine Beispielrechnung: Sie haben einen angenommenen jährlichen Gewinn von 40.000 €. Dann liegt ihr Grenzsteuersatz bei 35 % p.a. Daraus folgt: Wenn Sie durch die Rürup-Rente 1000 € mtl. steuerlich absetzen, erhalten sie 350 € Steuererstattung bzw. müssen 350 € mtl. weniger an Steuern zahlen. Ihr tatsächlicher Einsatz für die Rürup-Vorsorge beträgt somit nur noch 650 € monatlich.

Legal steuerfrei im Alter

Fazit
Durch die Möglichkeit, sowohl in der Ansparphase, als auch in der Rente jede Menge Steuern zu sparen, ist unsere Gestaltungsvariante der Rürup-Rente ein sehr beliebtes Modell, insbesondere für Selbstständige. Durch die Ergänzung einer weiteren privaten Altersvorsorge, welche in der Auszahlungsphase im Rentenalter nur gering besteuert werden, können Steuern in der Rente nahezu umgangen werden – und das auf völlig rechtmäßige Weise.
Das Konzept ist nicht pauschal anwendbar. Ob es zu Ihnen passt und umsetzbar ist, können Sie in einer gemeinsamen Traumzeitplanung mit uns herausfinden. Ihr Daniel Böhmel

Beitrag lesen

375 geprüfte Bewertungen über Daniel Böhmel

Lieblingsmakler GmbH & Co. KG, Jena

4,9 von 5

Alexandra S. schrieb am 09.07.2020 (neueste Bewertung)

„Beratung zu Privathaftpflicht und Hausrat”

Dominique S. schrieb am 20.04.2018 (hilfreiche Bewertung)

„Traumzeitplanung”

Hans-Peter W. schrieb am 12.01.2018 (hilfreiche Bewertung)

„Wechsel KFZ-Versicherung”

Profil von Daniel Böhmel

  • Als Lieblingsmakler übersetze ich für meine Kunden das Fachchinesisch in einfach verständliche Worte und versuche im Beratungsgespräch für jeden Kunden eine individuelle Lösung zu finden.
  • Meine Spezialisierung liegt im Bereich der Traumzeitplanung®Absicherung der Arbeitskraft und dem Vermögensaufbau.

Beratungsansatz

Durch ehrliche, faire und für den Kunden verständliche Beratungen gewinnt bei uns der Lieblingskunde und nicht die Versicherung oder die Bank. Wir zeigen dem Kunden nämlich, wie er „ab Werk“ einkauft ohne teure Zwischenstationen.

Daniel Böhmel ist...

  • Honorarberater
  • Versicherungsmakler
  • Finanzierungsvermittler
  • Finanzberater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem schlichten Haus

Baufinanzierung

neutral und unabhängige Beratung für Privat und Gewerbe
Grafik von einem Schutzsymbol

Versicherung

Spezialist im Bereich der Sicherung Ihrer Lebensqualität.
Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Komplettberatung in Form eines einzigartigen Konzept im Bereich der Traumzeitplanung

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll

Kundenprofil

  • Selbstständige
  • Beamte
  • Angestellte
  • Studenten


Beratung in folgenden Sprachen möglich

  • Deutsch
  • Englisch

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Lieblingsmakler GmbH & Co. KG
Markt 4
07743 Jena