Meine Schwerpunkte

  • Geldanlage
  • Private Banking
  • Altersvorsorge
Zu den Angeboten

Bewertungen

Platz 7 in Darmstadt
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

22 geprüfte Bewertungen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

4,9   (22 Bewertungen)
4,3   (3 Bewertungen)
5,0   (12 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

Mit Herrn Jacob kann man hervorragend Anlagestrategien, die zum eigenen Risikoprofil passen, besprechen. Er verhält sich dabei sehr kundenorientiert und bringt seine Einschätzungen zum jeweiligen Thema völlig ohne den sonst üblichen Verkaufsdruck ein. Gefallen hat mir auch, dass ich als Kunde einen Teil... ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

In über zehn Jahren ist zu keinem Zeitpunkt Unzufriedenheit aufgetreten. ... mehr

Aktuelles von Marcus Jacob

20. Mai 2022
News-Ticker

Erst Klimawandel, Flüchtlingskrise...

Erst Klimawandel, Flüchtlingskrise und Corona, jetzt versetzt der Krieg die Menschen in Angst und Schrecken. Es gibt viele Themen, die uns dieser Tage Sorgen bereiten. Nachrichten aus aller Welt prasseln im Sekundentakt auf uns ein, wenn wir es zulassen. Dabei werden viele Themen unnötig dramatisiert und die Ängste der Menschen oft instrumentalisiert. Warum das so ist, welche Rolle Angst bei der Geldanlage spielt und wie Sie sich und Ihre Anlage dagegen wappnen, erfahren Sie hier: https://bit.ly/3wEoCDZ
ETFs erfreuen sich großer Beliebtheit – die Nachfrage ist groß, demzufolge wird das Angebot ebenfalls immer größer. Auch wir setzen in unseren Strategien auf die kostengünstigen Indexfonds. Doch der mittlerweile zu beobachtende ETF-Wildwuchs ist auch kritisch zu sehen. Warum? Das hören Sie im Podcast „Anlegen mit ETFs – auf welche Fonds kann man verzichten?“. Erfahren Sie außerdem, von welchen ETFs Sie besser die Finger lassen sollten und worauf man bei der ETF-Auswahl generell achten sollte. Es ist übrigens die 111. Folge und alle Folgen zusammen wurden bisher bereits über 350.000 Mal angehört. Vielen Dank für diesen Erfolg! Reinhören können Sie hier: https://bit.ly/3wDz8LI.

Beitrag lesen

13. Mai 2022
News-Ticker

Nach wie vor gibt es innerhalb...

Nach wie vor gibt es innerhalb Europas, ja sogar innerhalb Deutschlands, bei den Kosten von Investmentfonds erhebliche Unterschiede. In einem funktionierenden marktwirtschaftlichen System sollte sich eine solche Kostenspreizung konkurrenzbedingt eigentlich nivellieren oder aber sich auf Qualitätsunterschiede gründen. Von beidem kann jedoch weder in Europa noch in Deutschland die Rede sein. Im Gegenteil, teurere Anlageprodukte weisen häufig sogar eine schlechtere Qualität auf. Warum das so ist und wie man sich als Anlegerin bzw. Anleger dazu verhalten sollte, erfahren Sie hier: https://bit.ly/3MdPGQW
Nur jeder fünfte Deutsche regelt seinen Nachlass und verfasst beispielsweise ein Testament. Oft bleibt der letzte Wille für die Hinterbliebenen damit inhaltlich unklar. Und wenn es doch ein Testament gibt, dann sind nicht selten Fehler enthalten und es kann zu Erbstreitigkeiten innerhalb der Familie kommen. Im Podcast „Klug vererben und verschenken – wie geht’s richtig?“ erfahren Sie alle wichtigen Aspekte. Reinhören lohnt sich. https://bit.ly/3wpjl2L
Alle schnell entschlossenen Ladies aufgepasst: Am Donnerstag, den 19.05. um 18:30 Uhr, organisieren wir zum Thema Vererben & Verschenken eine digitale Veranstaltung nur für Frauen. Wir haben zwei Expertinnen eingeladen, die alle Ihre Fragen in Sachen Nachlassgestaltung und Vermögensübertragung beantworten werden, was keine Frage des Alters ist. Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich eine blumige Überraschung. Mehr Informationen finden Sie hier: https://bit.ly/3sxUwAS

Beitrag lesen

6. Mai 2022
News-Ticker

Einmal im Jahr ist es so weit:...

Einmal im Jahr ist es so weit: Die Führungsriege der EZB bekennt Farbe und legt offen, was in der Regel vertraulich ist – die Währungshüter veröffentlichen, wie sie privat Geld anlegen. Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank, hat sich das einmal genauer angesehen – und war als langjähriger Börsen-Fan und Kapitalmarkt-Freund schockiert. Die Kompetenz, die die EZB-Granden an den Tag legen, wenn es darum geht, die Inflation in Schach und den Euro stabil zu halten, lässt sich nicht eins zu eins auf ihr privates Geldanlageverhalten übertragen, im Gegenteil. Warum, das lesen Sie in seinem heutigen Tagebuch „Anlegen wie die Währungshüter? Bloß nicht!“: https://bit.ly/39I0NDo

Im Podcast „klug anlegen“ spricht der CEO heute darüber, warum viele DAX-Unternehmen sich trotz enormer Gewinne in 2021 mit Investitionen auffällig zurückhalten, und über die Frage, ob immer höhere Gewinne der Wirtschaft und der Gesellschaft überhaupt noch nützen – hören Sie am besten gleich rein, die Folge „Trotz Rekordgewinnen – warum horten DAX-Konzerne so viel Geld?“ finden Sie hier: https://bit.ly/3vQUsya

Beitrag lesen

2. Mai 2022
News-Ticker

Sich häufende und länger andauernde...

Sich häufende und länger andauernde Lockdowns in China werden zunehmend zum Belastungsfaktor für die globale Konjunktur und die Finanzmärkte. Auch der Internationale Währungsfonds (IWF) hat jüngst vor allem unter dem Eindruck dieser Entwicklung die Wachstumsprognosen für China und die Welt im Allgemeinen nach unten korrigiert. China ist zwar weit weg, aber die dortigen Vorkommnisse haben nicht nur gravierende wirtschaftliche Auswirkungen auf Deutschland, sondern auf die ganze Welt. Warum das so ist, erfahren Sie im heutigen Logbuch: https://bit.ly/38DFxOk
Die Notenbanken rund um den Globus stecken in einem tiefen Dilemma. Denn die Inflationsraten sind weiterhin hoch und zwingen die Währungshüter förmlich zu Zinserhöhungen. Doch die Frage ist, ob sie angesichts des Russland-Ukraine-Krieges mit all seinen fürchterlichen Konsequenzen überhaupt solche Schritte gehen können. Was das alles für die Kapitalmärkte – und damit am Ende auch für die Sparerinnen und Sparer – bedeutet, beantwortet Ihnen Karl Matthäus Schmidt in der aktuellen Podcast-Folge „Zwischen Inflation und Rezessionsängsten – wie groß ist das Dilemma der Notenbanken?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3y2fAmk

Beitrag lesen

11. April 2022
News-Ticker

Was bringt die Zukunft? Inflation,...

Was bringt die Zukunft? Inflation, Rezession oder gar beides, wie manche vermuten? Letztlich kann das natürlich niemand wissen. Warum aber und auf welche Weise die jüngsten Vorgänge am Anleihemarkt der USA diese Diskussion befeuern und welche Konsequenzen Anlegerinnen und Anleger daraus ziehen sollten, erfahren Sie hier: https://bit.ly/3ulCOBG
Nachhaltiges Wirtschaften zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt ist DAS Topthema unserer Zeit. Dabei ist der Weg hin zu einer besseren Welt oft steinig und von kontroversen Diskussionen geprägt, wie jüngst zum Beispiel im Rahmen der Entscheidung der EU, Gaskraft und Atomenergie als nachhaltig einzustufen. Das hat die schon lange währende Debatte, was denn nun eigentlich nachhaltig bedeutet und was nicht, noch einmal zusätzlich angefacht. In der aktuellen Podcastfolge von „klug anlegen“ beleuchtet Karl Matthäus Schmidt, wie nachhaltiges Investieren funktionieren kann – ohne auf fragwürdige „grüne Angebote“ hereinzufallen. Hören Sie jetzt: https://bit.ly/3NZ4X9k

Beitrag lesen

20. Mai 2022

Erst Klimawandel, Flüchtlingskrise...

Erst Klimawandel, Flüchtlingskrise und Corona, jetzt versetzt der Krieg die Menschen in Angst und Schrecken. Es gibt viele Themen, die uns dieser Tage Sorgen bereiten. Nachrichten aus aller Welt prasseln im Sekundentakt auf uns ein, wenn wir es zulassen. Dabei werden viele Themen unnötig dramatisiert und die Ängste der Menschen oft instrumentalisiert. Warum das so ist, welche Rolle Angst bei der Geldanlage spielt und wie Sie sich und Ihre Anlage dagegen wappnen, erfahren Sie hier: https://bit.ly/3wEoCDZ
ETFs erfreuen sich großer Beliebtheit – die Nachfrage ist groß, demzufolge wird das Angebot ebenfalls immer größer. Auch wir setzen in unseren Strategien auf die kostengünstigen Indexfonds. Doch der mittlerweile zu beobachtende ETF-Wildwuchs ist auch kritisch zu sehen. Warum? Das hören Sie im Podcast „Anlegen mit ETFs – auf welche Fonds kann man verzichten?“. Erfahren Sie außerdem, von welchen ETFs Sie besser die Finger lassen sollten und worauf man bei der ETF-Auswahl generell achten sollte. Es ist übrigens die 111. Folge und alle Folgen zusammen wurden bisher bereits über 350.000 Mal angehört. Vielen Dank für diesen Erfolg! Reinhören können Sie hier: https://bit.ly/3wDz8LI.

Beitrag lesen

13. Mai 2022

Nach wie vor gibt es innerhalb...

Nach wie vor gibt es innerhalb Europas, ja sogar innerhalb Deutschlands, bei den Kosten von Investmentfonds erhebliche Unterschiede. In einem funktionierenden marktwirtschaftlichen System sollte sich eine solche Kostenspreizung konkurrenzbedingt eigentlich nivellieren oder aber sich auf Qualitätsunterschiede gründen. Von beidem kann jedoch weder in Europa noch in Deutschland die Rede sein. Im Gegenteil, teurere Anlageprodukte weisen häufig sogar eine schlechtere Qualität auf. Warum das so ist und wie man sich als Anlegerin bzw. Anleger dazu verhalten sollte, erfahren Sie hier: https://bit.ly/3MdPGQW
Nur jeder fünfte Deutsche regelt seinen Nachlass und verfasst beispielsweise ein Testament. Oft bleibt der letzte Wille für die Hinterbliebenen damit inhaltlich unklar. Und wenn es doch ein Testament gibt, dann sind nicht selten Fehler enthalten und es kann zu Erbstreitigkeiten innerhalb der Familie kommen. Im Podcast „Klug vererben und verschenken – wie geht’s richtig?“ erfahren Sie alle wichtigen Aspekte. Reinhören lohnt sich. https://bit.ly/3wpjl2L
Alle schnell entschlossenen Ladies aufgepasst: Am Donnerstag, den 19.05. um 18:30 Uhr, organisieren wir zum Thema Vererben & Verschenken eine digitale Veranstaltung nur für Frauen. Wir haben zwei Expertinnen eingeladen, die alle Ihre Fragen in Sachen Nachlassgestaltung und Vermögensübertragung beantworten werden, was keine Frage des Alters ist. Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich eine blumige Überraschung. Mehr Informationen finden Sie hier: https://bit.ly/3sxUwAS

Beitrag lesen

6. Mai 2022

Einmal im Jahr ist es so weit:...

Einmal im Jahr ist es so weit: Die Führungsriege der EZB bekennt Farbe und legt offen, was in der Regel vertraulich ist – die Währungshüter veröffentlichen, wie sie privat Geld anlegen. Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank, hat sich das einmal genauer angesehen – und war als langjähriger Börsen-Fan und Kapitalmarkt-Freund schockiert. Die Kompetenz, die die EZB-Granden an den Tag legen, wenn es darum geht, die Inflation in Schach und den Euro stabil zu halten, lässt sich nicht eins zu eins auf ihr privates Geldanlageverhalten übertragen, im Gegenteil. Warum, das lesen Sie in seinem heutigen Tagebuch „Anlegen wie die Währungshüter? Bloß nicht!“: https://bit.ly/39I0NDo

Im Podcast „klug anlegen“ spricht der CEO heute darüber, warum viele DAX-Unternehmen sich trotz enormer Gewinne in 2021 mit Investitionen auffällig zurückhalten, und über die Frage, ob immer höhere Gewinne der Wirtschaft und der Gesellschaft überhaupt noch nützen – hören Sie am besten gleich rein, die Folge „Trotz Rekordgewinnen – warum horten DAX-Konzerne so viel Geld?“ finden Sie hier: https://bit.ly/3vQUsya

Beitrag lesen

22 geprüfte Bewertungen über Marcus Jacob

Quirin Privatbank AG, Darmstadt

4,9 von 5

Margot W. schrieb am 01.02.2022 (neueste Bewertung)

„-”

Profil von Marcus Jacob

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ (Chinesisches Sprichwort)

Ich hoffe, ich verwundere Sie jetzt nicht, wenn ich Ihnen sage, dass neben der Finanzberatung, meine zweite Leidenschaft den Oldtimern und ihrer Technik gilt. Sie glauben jetzt vielleicht, dass meine Tätigkeit mit all diesen Dingen nichts tun zu hat. Doch das ist nicht ganz zutreffend.

Von besonderer Wichtigkeit ist bei einem Motor eines Oldtimers das perfekte Zusammenspiel zwischen Vergaser und Zündung. Dieses Wunderwerk vollbringen lediglich zwei kleine Stellschrauben, welche es erst möglich machen, tausende Kilometer problemlos fahren zu können, und entspannt einen Ausflug zu absolvieren. Oldtimer sind mein Hobby. Das Wissen über Oldtimer habe ich mir während der Ausübung meiner Leidenschaft angeeignet. Während meiner Tätigkeiten bei einer regionalen Volksbank und bei der Dresdner Bank sowie durch eine Zertifizierung zum Berater für alle Vermögensanlagen an der Ludwig-Maximilian-Universität in München, erhielt ich ein umfangreiches Fachwissen.

Mein Resümee ist: Geldanlagen weisen große Ähnlichkeiten zu Oldtimern auf. Für eine sorgenfreie und vollkommen unbeschwerte Zukunft sind technische Feinheiten und vor allem kleine Stellschrauben von großer Bedeutung. Und nun hoffe ich, dass wir gemeinsam an die Feinjustierung ihres Kapitalvermögens gehen können, um Ihnen auf lange Sicht viel Freude damit bereiten zu können. Ich freue mich sehr über Ihren Besuch.

Beratungsansatz

Wir haben uns gefragt, wie gute Bankberatung heute aussehen muss, damit sie für beide Seiten – für Kunde und Bank – zum Gewinn wird. Die Antwort liefert die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und können Ihnen mit unserer Expertise zur Seite stehen. Wir haben alle Freiheiten, Finanzprodukte allein in Ihrem Interesse zu analysieren und auszuwählen. Daher verzichten wir bewusst auf hauseigene Produkte und lassen uns nicht über Provisionen von den Produktherstellern vergüten. Ein weiterer Vorteil: Wir können auf Wunsch das Honorar für die Vermögensverwaltung mit der Rentabilität Ihres Depots koppeln. Glaubwürdiger lässt sich unser Beitrag zu Ihrem Erfolg nicht dokumentieren.

Die Grundlage unserer Beratung ist ein weißes Blatt Papier. Wir hören Ihnen zu und erfassen Ihre Lebens- und Finanzsituation sowie Ihre finanziellen Ziele. Wir berücksichtigen Ihre aktuelle und geplante Einkommensentwicklung sowie Ihr persönliches Vorsorge- und Absicherungsbedürfnis. Sie haben geerbt oder Ihr Unternehmen verkauft und wollen das Geld verantwortungsvoll anlegen? Wir erwägen gemeinsam Ihre Prioritäten und Werte und überführen das Ergebnis in eine intelligente Anlagestrategie. Rational. Systematisch. Diszipliniert. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen statt auf Vorhersagen.

Bei allem, was wir tun, fragen wir uns, ob es klug, verantwortungsvoll und optimal auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Unser Anspruch ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich am Ende des Tages für Sie auszahlt.

Unsere Angebote

Sie möchten mehr über die unabhängig beratende Quirin Privatbank erfahren,
dann bestellen Sie hier das kostenfreie Quirin Buch.


Überzeugen Sie sich von unserem wissenschaftlichen Anlagekonzept „Markt – Meinung – Wissen“ und
laden Sie sich unsere Broschüre hier herunter.


Quirin Privatbank - Podcast


Fischer

Vermögens-Check: Rendite sichern trotz Niedrigzins

Von vielen unbemerkt, vernichten niedrige Zinsen und Anlagefehler das Ersparte. Dabei gibt es gute Chancen auf bessere Erträge. Mit einem kostenlosen Vermögens-Check verschafft Ihnen die Quirin Privatbank Klarheit und zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie mit einer disziplinierten Anlagestrategie systematisch mehr Rendite erzielen.

Was können Sie vom Vermögens-Check erwarten? Zunächst eine objektive Einschätzung Ihrer gegenwärtigen Situation. Dazu unterziehen wir Ihr Depot sowie Ihren Cash-Bestand einem wissenschaftlichen Effizienztest. Der Vermögens-Check wird durch konkrete Empfehlungen abgerundet, die Sie dabei unterstützen, den Wirkungsgrad Ihres Depots zu erhöhen. Unsere Berater zeigen Ihnen auf, wie sich das Verhältnis von Risiko und Rendite verbessern lässt. So können Sie mit Ihrer Geldanlage die an den Finanzmärkten vorhandenen Renditen systematisch „abernten“. Darüber hinaus stellen wir sicher, dass Ihr Vermögen vor Risiken bestmöglich geschützt ist.

Das wissenschaftliche Gutachten hat einen Wert von 500 Euro. Die Teilnahme ist für Sie völlig kostenlos.

Jetzt Vermögenscheck durchführen

Marcus Jacob ist...

  • Vermögensberater
  • Bankberater
  • Honorarberater
  • Vermögensverwalter
  • Finanzberater
  • Honoraranlageberater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Professor Stefan May leitet die Vermögensverwaltung der Quirin Privatbank. Nach vielen Expertengesprächen entwickelten er und sein Team mit dem unabhängigen Institut für Vermögensaufbau (IVA) aus München unser Konzept zur Geldanlage. Es beruht auf jahrzehntelangen Erfahrungen in der Betreuung vermögender Kunden sowie auf bewährten Erkenntnissen der Finanzmarktforschung und heißt: „Markt – Meinung – Wissen“.

Ein typisches Kundendepot besteht demnach aus drei Elementen. Der Basis-Baustein „Markt“ orientiert sich an den globalen Finanzmärkten und damit an der Kraft der internationalen Weltwirtschaft. Der zweite Baustein „Meinung“ berücksichtigt individuelle Einschätzungen des Kunden oder der Vermögensverwaltung. Der dritte Baustein „Wissen“ nutzt renditebringendes Spezialwissen, das Experten in bestimmten engen Marktsegmenten haben.

Durch die individuelle Kombination der drei Bausteine bestimmen Sie Ihre Renditechancen und Ihr Risikoprofil aktiv mit. Klassische Anlegerfehler können von vorherein vermieden werden und Sie haben die Chance, sich systematisch und maximal effizient die an den Kapitalmärkten erzielbaren Renditen zu sichern.

Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Wir haben das Thema Altersvorsorge neu für Sie gedacht. Das Ergebnis ist eine ganzheitliche Anlagestrategie, die Ihnen einerseits einen zuverlässigen Vermögensaufbau ermöglicht und andererseits eine kalkulierbare Auszahlung im Ruhestand sichert. Dabei profitieren Sie von unserer professionellen Vermögensverwaltung, der Kraft der Kapitalmärkte und maximaler Flexibilität. Und Sie können sich in Ruhe wieder den wirklich wichtigen Dingen im Leben widmen und sorgenfrei in die Zukunft schauen.

Icon Private Banking

Private Banking

Unser Haus steht für echte Unabhängigkeit, indem wir uns direkt vom Kunden und nicht vom Produkthersteller vergüten lassen. Damit sind wir frei, Ihr hart erarbeitetes Geld auch wirklich in Ihrem Sinne anzulegen. Mit Gründung der Quirin Privatbank als erste Honorarberaterbank Deutschlands haben wir dieser Idee vor mehr als zwölf Jahren zum Durchbruch verholfen.

Icon Geschäftskunden

Für Geschäftskunden

Sie möchten Ihre betriebliche Altersvorsorge auf neue innovative Füße stellen? Sie haben in der Firma Rücklagen, die es anzulegen gilt? Sie sind ein mittelständisches Unternehmen und möchten sich am Kapitalmarkt refinanzieren? Sprechen Sie uns an!

Kompetenzen

Berufserfahrung

Marcus Jacob lernt bei einer Volksbank das Handwerk des Bankers von der Pike auf. An der Ludwig-Maximilians-Universität in München bildet er sich zum zertifizierten Berater für Vermögensanlagen weiter. Er ist lange Jahre bei der Dresdner Bank als Anlageberater tätig und heute für die quirin bank in Darmstadt aktiv. An seiner neuen Aufgabe gefällt ihm der innovative Private Banking-Ansatz. Jetzt kann er - frei von Verkaufsdruck - wirklich kundenorientiert beraten.

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Weitere Informationen

Sonstige Hinweise:

Die quirin bank gehört dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Eine Abfrage über die genaue Höhe Ihrer persönlichen Einlagensicherung können Sie direkt beim Bundesverband deutscher Banken unter dem folgenden Link vornehmen: https://www.bankenverband.de/themen/geldinfos-finanzen/einlagensicherung/abfrage

 

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin

Aufsichtsbehörde(n):
Die Bank unterliegt der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Informationen:

Das Impressum finden Sie unter: www.quirinprivatbank.de/impressum

Unser Bankhaus hat bereits vor mehr als zwölf Jahren den Grundstein zur unabhängigen Beratung gelegt und sich dabei in zwei Finanzmarktkrisen bewiesen. Wie wir das geschafft haben? Unsere Antwort ist die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Und erhalten im Gegenzug alle Provisionen zurückerstattet. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und stehen Ihnen mit unserer Expertise immer fair und unabhängig zur Seite.

Dass wir damit ein echtes Problem lösen, spüren wir ganz deutlich an unserer Entwicklung: Heute betreuen wir über 9.000 Kunden mit über 3,4 Milliarden Euro Anlagevolumen.

In Zukunft wollen wir noch mehr Menschen von unserer Idee der unabhängigen Bankberatung überzeugen und sie dabei unterstützen, sich langfristig ein Vermögen aufzubauen, um eine finanziell sorgenfreie Zukunft zu genießen.