Angebote

4 Angebote

Mehr Informationen

Bewertungen

Platz 1 in Edesheim
Unter den Top-100 Beratern in Rheinland-Pfalz
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

10 geprüfte Bewertungen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

5,0   (6 Bewertungen)
5,0   (4 Bewertungen)
5,0   (3 Bewertungen)
5,0   (2 Bewertungen)
5,0   (5 Bewertungen)
5,0   (1 Bewertung)
5,0   (1 Bewertung)
5,0   (3 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

Aktives Zuhören, sozial Kompetenzen, Fachwissen, Betreuung After Sales ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

Es gab keine Punkte! ... mehr

Aktuelles von Nadine Rhode

20. September 2020
News-Ticker

Häuslebauer und -käufer nehmen...

Häuslebauer und -käufer nehmen immer höhere Summen auf!
Den Anstieg der Immobilienpreise in deutschen Städten konnte auch die Coronakrise bisher nicht stoppen, sondern allenfalls abschwächen. Vor allem Eigentumswohnungen verteuerten sich nicht mehr so stark, während die Kurve bei den Hauspreisen weiterhin deutlich nach oben zeigt. Naheliegende Erklärung: Durch die Pandemie wächst das Bedürfnis nach Abgrenzung und Distanz, das in einem Einfamilienhaus einfach besser befriedigt werden kann als in einer Wohnung, deren Treppenhaus, Mülltonnen, Haustür etc. mit den Nachbarn geteilt werden.
Das schlägt sich auch in den Summen nieder, die Immobilienkäufer und Häuslebauer aufnehmen müssen. 334.000 Euro betrug das durchschnittliche Immobiliendarlehen deutschlandweit im Mai dieses Jahres. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das ein Plus von mehr als 13 Prozent. Auch die Anschlussfinanzierungssumme legte im Durchschnitt zu, von 162.000 auf 171.000 Euro und damit um 5,6 Prozent. Die Zinsbindungsdauer ist mit 14 bzw. (bei Anschlussfinanzierung) 13 Jahren nach wie vor hoch – den niedrigen Zinsen sei Dank.

Beitrag lesen

10. September 2020
News-Ticker

So spart man die Vorfälligkeitsentschädigung...

So spart man die Vorfälligkeitsentschädigung
www.ntv.de 09.09.2020
https://www.n-tv.de/ratgeber/So-spart-man-die-Vorfaelligkeitsentschaedigung-article22025002.html

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist ein Ärgernis für viele Kreditnehmer, die eine Immobilie verkaufen wollen und ihre Baufinanzierung vor Ablauf der Zinsbindung beenden. Doch ein neues Urteil zeigt, dass die Bank diese Gebühr in vielen Fällen gar nicht berechnen darf.

Viele Immobilienbesitzer denken angesichts der gestiegenen Preise über den Verkauf ihres Hauses oder ihrer Wohnung nach. Doch das böse Erwachen kommt oft, wenn die Bank ihnen mitteilt, wie viel sie für die vorzeitige Beendigung der Baufinanzierung bezahlen müssen. Denn durch die gesunkenen Zinsen sind die Vorfälligkeitsentschädigungen auf Rekordstände gestiegen.

Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf.
Was viele nicht wissen: In etlichen Fällen können sich die Kunden die Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung ganz sparen oder diese von der Bank zurückfordern, wenn sie bereits bezahlt haben. Das geht immer dann, wenn die Bank in den Vertragsunterlagen fehlerhaft über die Art und Weise informiert hat, wie die Vorfälligkeitszinsen berechnet werden.

Das zeigt ein neues Urteil des OLG Frankfurt (Az.: 17 U 810/19). Das Gericht verurteilte die Commerzbank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von mehr als 21.000 Euro. Grund: Die im Vertrag enthaltenen Angaben zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung genügen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Und dieses Urteil dürfte kein Einzelfall bleiben.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Zahlung sollte nicht mehr als drei Jahre zurückliegen

Der neue Vorfälligkeitsjoker kann auch helfen, eine bereits gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückzufordern. Die Zahlung sollte allerdings nicht mehr als drei Jahre zurückliegen, sonst wäre der Fall verjährt. Auch wenn die Immobilie nicht verkauft wird, kann eine Strafzahlung vermieden werden, beispielsweise bei einer sogenannten Nichtabnahmeentschädigung. Diese wird dann fällig, wenn ein vereinbartes Darlehen gar nicht ausgezahlt wird, z.B., weil sich der Kauf oder Bau einer Immobilie zerschlagen hat. Hier gelten die gleichen Regeln wie bei einer Vorfälligkeitsentschädigung.

Allerdings führt kein Weg an einer individuellen Prüfung des Kreditvertrags durch einen Experten vorbei. Die IG Widerruf bietet eine solche Prüfung kostenlos und unverbindlich an. Wir rechnen damit, dass die Banken sich zunächst stur stellen, wenn der Kunde sie mit den Vertragsfehlern konfrontiert. Denn es geht um viel Geld. Erst mithilfe eines Anwalts und möglicherweise auch eines Rechtsstreits dürften hier Erfolge zu erzielen sein.

Über den Autor: Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf. Bekannt wurde Klaus als Frankfurter Börsenreporter für ntv und den US-amerikanischen Finanzsender CNBC.

Beitrag lesen

9. September 2020
News-Ticker

Baukindergeld lohnt sich - Zuschuss...

Baukindergeld lohnt sich - Zuschuss nur noch bis 31.12.2020
Informieren Sie sich über die Vorteile des Baukindergeldes und sichern Sie sich noch jetzt die Zulage.
Da Ende dieses Jahres die Förderung ausläuft, muss die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag bis zum 31.12.2020 vorliegen.
Voraussetzungen für den Erwerb des Baukindergeldes
- Gefördert werden Familien oder Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren
- Das Bauvorhaben oder die Bestandsimmobilie ist die einzige Wohnimmobilie
- Das Haushaltseinkommen beträgt bei einem Kind max. 90.000€ pro Jahr und für jedes weitere Kind plus 15.000€
- Das neue Eigenheim oder die Eigentumswohnung befindet sich in Deutschland
So beantragen Sie das Baukindergeld
Nach dem Einzug in die neue Immobilie müssen sich ihre Kunden eine Meldebestätigung abholen, damit später das Einzugsdatum nachgewiesen werden kann. Spätestens sechs Monate nach Einzug muss der Antrag online im KfW-Zuschussportal eingereicht sein. Sobald die Antragsbestätigung vorliegt, können Sie entweder online per Video- oder mit Postident, Ihre Identität nachweisen. Ab dem Tag der Bestätigung haben Sie drei Monate Zeit alle Nachweise (Einkommensteuerbescheide, Meldebestätigung etc.) einzureichen. Nach erfolgreicher Prüfung der Nachweise, erhalten Sie zehn Jahre lang einen Zuschuss von 1.200 € pro Kind auf Ihr Konto. Wohnen Sie in Bayern, dann können Sie sich sogar zusätzlich das Baukindergeld Plus, mit einer Aufstockung von bis zu 300€ pro Kind und Jahr, sichern.

Beitrag lesen

2. September 2020
Angebot Baufinanzierung
Bild des Angebots In 30 Minuten zur Baufinanzierung

In 30 Minuten zur Baufinanzierung

Sie möchten ein Immobilie finanzieren? 30 Minuten genügen, um ein Angebotsvergleich für Ihre Finanzierung zu erhalten. Hierbei werden die Fördermöglichkeiten über die KfW wie auch Landesbanken berücksichtigt. Der...

Zu den Angebotsdetails
23. August 2020
News-Ticker

Neue Einkommensgrenzen und Fördersätze...

Neue Einkommensgrenzen und Fördersätze ab dem 01.01.2021 für die Wohnungsbauprämie

Der Gesetzgeber fördert das Sparen und so können Arbeitnehmer unter Berücksichtigung bestimmter Einkommensgrenzen durch den Abschluss bestimmter Sparpläne zusätzliche Leistungen des Staates erhalten. (Vermögensbildungsgesetzt)

Endlich wird ab dem 01.01.2021 der Fördersatz von 8,8% auf 10% p.a. auf die maximal geförderte Sparleistung angehoben. Jedoch viel wichtiger ist die Anhebung der Einkommensgrenzen. Das zu versteuernde Einkommen für Alleinstehende beträgt dann 35.000,00 Euro p.a. und für Verheiratete 70.000,00 Euro p.a. damit kommen wieder deutlich mehr Arbeitnehmer in den Genuss der Förderung.

Gerne berate ich Sie detailliert über die Möglichkeiten der staatlichen Förderung.

Beitrag lesen

20. September 2020

Häuslebauer und -käufer nehmen...

Häuslebauer und -käufer nehmen immer höhere Summen auf!
Den Anstieg der Immobilienpreise in deutschen Städten konnte auch die Coronakrise bisher nicht stoppen, sondern allenfalls abschwächen. Vor allem Eigentumswohnungen verteuerten sich nicht mehr so stark, während die Kurve bei den Hauspreisen weiterhin deutlich nach oben zeigt. Naheliegende Erklärung: Durch die Pandemie wächst das Bedürfnis nach Abgrenzung und Distanz, das in einem Einfamilienhaus einfach besser befriedigt werden kann als in einer Wohnung, deren Treppenhaus, Mülltonnen, Haustür etc. mit den Nachbarn geteilt werden.
Das schlägt sich auch in den Summen nieder, die Immobilienkäufer und Häuslebauer aufnehmen müssen. 334.000 Euro betrug das durchschnittliche Immobiliendarlehen deutschlandweit im Mai dieses Jahres. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das ein Plus von mehr als 13 Prozent. Auch die Anschlussfinanzierungssumme legte im Durchschnitt zu, von 162.000 auf 171.000 Euro und damit um 5,6 Prozent. Die Zinsbindungsdauer ist mit 14 bzw. (bei Anschlussfinanzierung) 13 Jahren nach wie vor hoch – den niedrigen Zinsen sei Dank.

Beitrag lesen

10. September 2020

So spart man die Vorfälligkeitsentschädigung...

So spart man die Vorfälligkeitsentschädigung
www.ntv.de 09.09.2020
https://www.n-tv.de/ratgeber/So-spart-man-die-Vorfaelligkeitsentschaedigung-article22025002.html

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist ein Ärgernis für viele Kreditnehmer, die eine Immobilie verkaufen wollen und ihre Baufinanzierung vor Ablauf der Zinsbindung beenden. Doch ein neues Urteil zeigt, dass die Bank diese Gebühr in vielen Fällen gar nicht berechnen darf.

Viele Immobilienbesitzer denken angesichts der gestiegenen Preise über den Verkauf ihres Hauses oder ihrer Wohnung nach. Doch das böse Erwachen kommt oft, wenn die Bank ihnen mitteilt, wie viel sie für die vorzeitige Beendigung der Baufinanzierung bezahlen müssen. Denn durch die gesunkenen Zinsen sind die Vorfälligkeitsentschädigungen auf Rekordstände gestiegen.

Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf.
Was viele nicht wissen: In etlichen Fällen können sich die Kunden die Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung ganz sparen oder diese von der Bank zurückfordern, wenn sie bereits bezahlt haben. Das geht immer dann, wenn die Bank in den Vertragsunterlagen fehlerhaft über die Art und Weise informiert hat, wie die Vorfälligkeitszinsen berechnet werden.

Das zeigt ein neues Urteil des OLG Frankfurt (Az.: 17 U 810/19). Das Gericht verurteilte die Commerzbank zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von mehr als 21.000 Euro. Grund: Die im Vertrag enthaltenen Angaben zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung genügen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Und dieses Urteil dürfte kein Einzelfall bleiben.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Kaum eine Bank arbeitet fehlerfrei

Die Interessengemeinschaft Widerruf hat untersucht, bei welchen Banken Fehler in den Kreditverträgen zu finden sind. Ergebnis unserer Stichprobe: Mit Ausnahme der Unicredit/Hypovereinsbank hat keine Bank fehlerfrei gearbeitet. Sowohl bei Sparkassen, Volksbanken, als auch bei ING, DSL Bank, Sparda, Deutsche Bank und Commerzbank finden sich kleinere und größere Fehler. Diese können dazu führen, dass Verbraucher ein Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beenden dürfen.

Dies klappt allerdings nur bei Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind. Hintergrund ist, dass diese Regelung vom Gesetzgeber erst zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde und nicht rückwirkend gilt. Bei früheren Darlehen kann der Kunde jedoch prüfen lassen, ob der Widerrufsjoker greift, der bei fehlerhaften Informationen über das Widerrufsrecht ebenfalls eine vorzeitige Beendigung einer Baufinanzierung ermöglicht.

Zahlung sollte nicht mehr als drei Jahre zurückliegen

Der neue Vorfälligkeitsjoker kann auch helfen, eine bereits gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückzufordern. Die Zahlung sollte allerdings nicht mehr als drei Jahre zurückliegen, sonst wäre der Fall verjährt. Auch wenn die Immobilie nicht verkauft wird, kann eine Strafzahlung vermieden werden, beispielsweise bei einer sogenannten Nichtabnahmeentschädigung. Diese wird dann fällig, wenn ein vereinbartes Darlehen gar nicht ausgezahlt wird, z.B., weil sich der Kauf oder Bau einer Immobilie zerschlagen hat. Hier gelten die gleichen Regeln wie bei einer Vorfälligkeitsentschädigung.

Allerdings führt kein Weg an einer individuellen Prüfung des Kreditvertrags durch einen Experten vorbei. Die IG Widerruf bietet eine solche Prüfung kostenlos und unverbindlich an. Wir rechnen damit, dass die Banken sich zunächst stur stellen, wenn der Kunde sie mit den Vertragsfehlern konfrontiert. Denn es geht um viel Geld. Erst mithilfe eines Anwalts und möglicherweise auch eines Rechtsstreits dürften hier Erfolge zu erzielen sein.

Über den Autor: Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf. Bekannt wurde Klaus als Frankfurter Börsenreporter für ntv und den US-amerikanischen Finanzsender CNBC.

Beitrag lesen

9. September 2020

Baukindergeld lohnt sich - Zuschuss...

Baukindergeld lohnt sich - Zuschuss nur noch bis 31.12.2020
Informieren Sie sich über die Vorteile des Baukindergeldes und sichern Sie sich noch jetzt die Zulage.
Da Ende dieses Jahres die Förderung ausläuft, muss die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag bis zum 31.12.2020 vorliegen.
Voraussetzungen für den Erwerb des Baukindergeldes
- Gefördert werden Familien oder Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren
- Das Bauvorhaben oder die Bestandsimmobilie ist die einzige Wohnimmobilie
- Das Haushaltseinkommen beträgt bei einem Kind max. 90.000€ pro Jahr und für jedes weitere Kind plus 15.000€
- Das neue Eigenheim oder die Eigentumswohnung befindet sich in Deutschland
So beantragen Sie das Baukindergeld
Nach dem Einzug in die neue Immobilie müssen sich ihre Kunden eine Meldebestätigung abholen, damit später das Einzugsdatum nachgewiesen werden kann. Spätestens sechs Monate nach Einzug muss der Antrag online im KfW-Zuschussportal eingereicht sein. Sobald die Antragsbestätigung vorliegt, können Sie entweder online per Video- oder mit Postident, Ihre Identität nachweisen. Ab dem Tag der Bestätigung haben Sie drei Monate Zeit alle Nachweise (Einkommensteuerbescheide, Meldebestätigung etc.) einzureichen. Nach erfolgreicher Prüfung der Nachweise, erhalten Sie zehn Jahre lang einen Zuschuss von 1.200 € pro Kind auf Ihr Konto. Wohnen Sie in Bayern, dann können Sie sich sogar zusätzlich das Baukindergeld Plus, mit einer Aufstockung von bis zu 300€ pro Kind und Jahr, sichern.

Beitrag lesen

21. August 2020
So sichern Sie Ihre Zukunft
Bild des Angebots Altersvorsorge, eine ganz persönliche Sache!

Altersvorsorge, eine ganz persönliche Sache!

Die gesetzliche Rente ist und bleibt für den größten Teil der Bevölkerung – wahrscheinlich auch für Sie – die wichtigste Einnahmequelle im Alter. Die niedrige Geburtenrate und die steigende allgemeine...

Zu den Angebotsdetails
20. Juni 2020
Finanzoptimierung
Bild des Angebots Kostenreduktion durch Finanzoptimierung

Kostenreduktion durch Finanzoptimierung

Steigerung der privaten Liquidität

Durch die detaillierte Überprüfung der bestehenden Finanzen auf Optimierungspotenzial, lassen sich schnell hunderte Euros p.a. einsparen. Nutzen Sie die Möglichkeit der Überprüfung Ihrer Finanzen im Rahmen...

Zu den Angebotsdetails
2. September 2020
Baufinanzierung
Bild des Angebots In 30 Minuten zur Baufinanzierung

In 30 Minuten zur Baufinanzierung

Sie möchten ein Immobilie finanzieren? 30 Minuten genügen, um ein Angebotsvergleich für Ihre Finanzierung zu erhalten. Hierbei werden die Fördermöglichkeiten über die KfW wie auch Landesbanken berücksichtigt. Der...

Zu den Angebotsdetails
1. Juli 2020
Nutzen Sie die staatlichen Förderungen für sich?
Bild des Angebots Förder-Check

Förder-Check

Nutzen Sie die staatlichen Förderungen für Ihren Vermögensaufbau? Viele kennen und nutzen die staatlichen Förderungen für Ihren Vermögensaufbau nicht. Dabei ist dies liegengelassenes Geld vom Staat...

Zu den Angebotsdetails

10 geprüfte Bewertungen über Nadine Rhode

Nadine Rhode, Edesheim

5,0 von 5

Björn E. schrieb am 22.09.2020 (neueste Bewertung) NEU

„Hauskauf Finanzierung”

Vanessa Gath schrieb am 17.04.2020 (hilfreiche Bewertung)

„Rundum sorglos Paket!”

Profil von Nadine Rhode

Nach 13 Jahren Tätigkeit als angestellte Kundenberaterin in verschiedenen Bankinstituten, entschied ich mich im Jahr 2011, nicht mehr im Interessenkonflikt zwischen Bankinteressen und Kundenbedürfnissen stehen zu wollen. Seit 2012 bin ich als unabhängige Finanzierungsspezialistin und Financial Planner tätig und konnte damit meinen Wunsch verwirklichen, meine Mandanten neutral, fair und individuell zu beraten. Meine erfolgreichen Beratungen und zufriedenen Kunden bestätigen meine damals getroffene Entscheidung.

Beratungsansatz

Als unabhängige Finanzierungsspezialistin und Financial Planner biete ich Ihnen die gesamte Bandbreite an Beratung im Finanzmarkt. Profitieren Sie von meiner Erfahrung als Bankbetriebswirtin, Dozentin und Autorin mehrerer Fachbücher.

Im Mittelpunkt meiner Beratung stehen dabei immer die individuellen Bedürfnisse meiner Mandanten. Ich möchte, dass Sie genau das passende Produkt und die passende Dienstleistung im komplexen Finanzsektor finden.

Nadine Rhode ist...

  • Versicherungsmakler
  • Finanzierungsvermittler
  • Finanzanlagenvermittler
  • Unabhängige Berater
  • Immobilienkreditvermittler
  • Vermögensberater
  • Fördermittel-Berater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem schlichten Haus

Baufinanzierung

Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Grafik von einem Schutzsymbol

Versicherung

Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Icon Private Banking

Private Banking

Icon Geschäftskunden

Für Geschäftskunden

Grafik von Hochhäusern

Immobilien

Kompetenzen

Berufserfahrung

Nach der Ausbildung zur Bankkauffrau (1998-2001) bei der HypoVereinsbank startete ich meine berufliche Tätigkeit in der Geschäftskundenabteilung. Berufsbegleitend absolvierte ich das Studium zum Bankfachwirt und Bankbetriebswirt. 2004 erfolgte der Wechsel zur Deutschen Apotheker- und Ärztebank als Beraterin für Heilberufsangehörige. Seit dem 01.01.2012 bin ich in der freien Beratung tätig. 

Zusatzqualifikationen

Fachbuchautorin für den HDS- und DATEV-Verlag. 

Ehrenamtliche IHK-Prüferin.

Fachdozentin für Wirtschaftskunde.

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Kundenprofil

  • Selbstständige
  • Beamte
  • Angestellte
  • Studenten

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Nadine Rhode
In den Neunmorgen 23
67483 Edesheim

Informationen:

Geschäftsanschrift:

Nadine Rhode
In den Neunmorgen 23

67483 Edesheim
Mobil: 0160 – 97 97 27 99
E-Mail:  nadine.rhode@finanzierung-experte.de 

 

Aufsichtsbehörde nach § 34c GewO:

Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

Poststr. 23

67480 Edenkoben

 

Aufsichtsbehörde nach § 34d GewO:

Industrie- und Handelskammer Pfalz

Ludwigsplatz 2-4

67059 Ludwigshafen

www.pfalz.ihk24.de

 

Nadine Rhode ist als Versicherungsmaklerin mit einer Erlaubnis nach § 34 d GewO im Versicherungsvermittlerregister gemäß § 11 a GewO

unter folgender Registrierungsnummer eingetragen: D-01UK-6SMXZ-08, einsehbar unter www.vermittlerregister.info

 

Berufsbezeichnung: Versicherungsmaklerin nach § 34 d GewO ; Bundesrepublik Deutschland

 

Aufsichtsbehörde nach § 34i GewO:

IHK Pfalz

Ludwigsplatz 2-4
67059 Ludwigshafen

www.pfalz.ihk24.de

Nadine Rhode ist als Immobiliardarlehensvermittlerin mit einer Erlaubnis nach § 34i GewO im Vermittlerregister gemäß § 11a GewO

unter folgender Registrierungsnummer eingetragen: D-W-149-QYCY-39, einsehbar unter www.vermittlerregister.info

 

Berufsbezeichnung: Immobiliardarlehensvermittlerin nach § 34 i Gewerbeordnung, Bundesrepublik Deutschland

 

Berufsrechtliche Regelungen:

 

– § 34 d GewO

– §§ 59-68 VVG

– VersVermV

– FinVermV

– § 34 i Gewerbeordnung

– ImmVermV

 

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und von der juris GmbH betriebene Homepage www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.

 

Informationen über die Firmenidentität gemäß § 5 Telemediengesetz:

Inhaltlich Verantwortliche: Nadine Rhode

Rechtliche Hinweise: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.