Angebote

1 Angebote

Mehr Informationen

Bewertungen

Platz 1 in Starnberg
Unter den Top-100 Beratern in Bayern
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

108 geprüfte Bewertungen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

4,5   (4 Bewertungen)
4,8   (91 Bewertungen)
4,8   (65 Bewertungen)
4,9   (15 Bewertungen)
4,9   (9 Bewertungen)
5,0   (2 Bewertungen)
4,6   (5 Bewertungen)
4,8   (4 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

klare Struktur, Offenheit, Pros/Cons deutlich diskutiert und gemäß meiner Bedürfnisse weitere Schritte geplant ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

k.A. ... mehr

Aktuelles von Stefan Pflugmacher

11. Oktober 2021
News-Ticker

Inflation bald bei 5 oder 6 Prozent?...

Inflation bald bei 5 oder 6 Prozent? - Vermögen bewahren und vermehren geht anders!
Strafzinsen waren für viele lange kein Thema, doch nun wird das sogenannte Verwahrentgelt teils schon ab 5.000 Euro Einlagesumme und darunter fällig. Zugleich schmälert die Inflation das Vermögen. Anlegern bieten sich zum Glück attraktive Alternativen.

Die Commerzbank hat ihn, die Postbank hat ihn, die ING seit kurzem auch und viele Sparkassen und Genossenschaftsbanken ebenso: Die Rede ist vom Strafzins, von den Geldhäusern selbst mehr oder weniger schamhaft als „Verwahrentgelt“ verbrämt. Ging zu Beginn noch bei jeder größeren Bank, die ihn einführte, ein Aufschrei durch die Finanzpresse, ist das heute kaum noch eine Meldung wert. Und das obwohl das Phänomen weiter munter um sich greift.

Banken verdienten 2020 am Verwahrentgelt

So zählt etwa das Vergleichsportal Biallo aktuell 500 Banken und Sparkassen, die Negativzinsen auf private Guthaben berechnen. Allein mehr als 240 davon kamen demnach im laufenden Jahr hinzu. Das Verwahrentgelt beträgt in aller Regel 0,5%, ebenjener Satz, den die Geschäftsbanken selbst an die Europäische Zentralbank (EZB) entrichten müssen, wenn sie dort Einlagen belassen. Diese Kosten gebe man mit dem Verwahrentgelt bloß weiter, lautet daher seit jeher das Mantra des Bankenlagers.

Wer sich als Bestandskunde in Sicherheit wähnt, erlebt dieser Tage möglicherweise eine unangenehme Überraschung, denn auch sie sind gegen den Strafzins nicht mehr gefeit: Stattdessen gibt es immer öfter ein Schreiben von der Bank, man möge doch bitte dem Verwahrentgelt zustimmen, damit die Geschäftsbeziehung fortgeführt werden könne. Tut man das nicht, droht also schlicht die Kündigung des Kontos.

Die gestiegene Inflation tut ihr Übriges

Ungemach droht dem deutschen Sparer aber noch von ganz anderer Seite, denn gemeinsam mit dem Verwahrentgelt nimmt die zuletzt deutlich gestiegene Inflationsrate Einlagen gewissermaßen in die Zange. Der Kaufkraftverlust beträgt aktuell 4,1 %, ein Stand, der zuletzt im Dezember 1993 mit 4,3 % übertroffen wurde. Beobachter rechnen zwar nicht damit, dass dies von Dauer sein wird. Doch bereits jetzt hat die gegebene Konstellation aus Strafzins und Inflation für einen neuen Höchststand beim Wertverlust für Sparer gesorgt.
Ihre pers. Inflationsrate können Sie hier ermitteln: https://www.euro-area-statistics.org/digital-publication/statistics-insights-inflation/bloc-4a.html?lang=de

So lag der Realzins Ende des zweiten Quartals 2021 Berechnungen der comdirect und Barkow Consulting zufolge bei 2,19 %, wodurch die Spareinlagen der Deutschen allein im ersten Halbjahr 2021 mehr als 22 Milliarden Euro (!) an Wert verloren haben. Das sind pro Kopf 269 Euro in nur sechs Monaten! Steigen die Preise etwa wegen Lieferengpässen oder unverändert hoher Liquiditätszufuhr der EZB weiter an, ohne dass die Wirtschaft mithalten kann, könnte die Inflation außer Kontrolle geraten.

Für Sparer und Unternehmer bedeutet das: Höchste Zeit zu handeln

Anlageexperten, Vermögensverwalter und sogar Verbraucherschützer empfehlen auch sehr vorsichtigen Sparern, einen Teil ihrer Rücklagen auf dem Aktienmarkt anzulegen. Denn während die Zinsen auf Sparguthaben immer mehr schrumpfen, haben die Aktienmärkte weit über zehn Prozent zugelegt, der amerikanische Leitindex S&P 500 stieg sogar noch stärker. Wer über das letzte Jahrzehnt weltweit in Aktien investierte, kam nach Abzug der Inflation auf eine durchschnittliche jährliche Rendite von gut neun Prozent.

Unsere Empfehlung:

Prüfen Sie zunächst welcher Anlegertyp Sie sind. Testen Sie jetzt Ihr Anlegerprofil auf wissenschaftlicher Basis unter:
https://pflugmacher-finanzberatung.de/finametrica

Beitrag lesen

10. Oktober 2021
Angebot Vermögenssicherung, Geldanlage

An alle mit mindestens 100.000 € liquidem Vermögen: Angst vor Inflation, die Ihr Vermögen verringert? Neueste Studie (7-2021) jetzt lesen.

Wir helfen Ihnen, die wichtigsten Fehler zu vermeiden und mit einfachen Mitteln Verluste für Ihr Vermögen zu verringern

Die drei größten Fehler, die Ihr Vermögen in 2021 vernichten: 1) Geldentwertung durch Inflation 2) Zu hohe Kosten in Finanzprodukten 3) Wahl der falschen Anlageklassen Unsere Anlegerstudie zeigt...

Zu den Angebotsdetails
2. August 2021
News-Ticker

Viele Anleger fragen sich, warum...

Viele Anleger fragen sich, warum sie keine transparenten Informationen zu ihren Anlagen erhalten. In Deutschland nimmt die Honorarberatung „Fahrt auf“.
Warum ist das so? In meinem Video sehen Sie den Unterschied Provisions- vs. Honorarberatung incl. kostenfreiem PDF als Übersicht:

https://pflugmacher-finanzberatung.de/unterschied-honorar-und-provisionsberatung

Wo bekommen Sie kompetente Beratung ohne Produkteverkauf?: https://vimeo.com/197279277

Kontaktanfrage: https://www.pflugmacher-finanzberatung.de
oder einfach anrufen unter: ✅Telefon: 08151-66 66 60.

Beitrag lesen

28. Juli 2021
News-Ticker

Alterseinkommen: Mit Geld im Portemonnaie...

Alterseinkommen: Mit Geld im Portemonnaie steigt auch Zufriedenheit in anderen Lebensbereichen
Vermögensplanung (Ein Beitrag von Petra Pflugmacher)

Ich wollte mal wieder meinem Hobby nachgehen und Golf spielen. Es hatte sich eine Frau zu mir dazu gebucht, die ich nicht kannte. Ich war gespannt und freute mich, mal wieder jemanden kennenzulernen. Zur Startzeit sah ich eine ältere, attraktive und sportliche Dame auf mich zu kommen, die mich freundlich begrüßte. Ich schätzte sie auf ca. 70 Jahre. Da unser Golfplatz sehr hügelig bis bergig ist, sind gerade die älteren Spieler oftmals mit Carts unterwegs. Nicht so meine Flightpartnerin: sie war flott zu Fuß und eine gute Golferin, wie sich sehr schnell herausstellte. Wir kamen in's Gespräch und sie erzählte mir, dass ihr Mann vor zwei Jahren verstarb und sie nun leider alleine in der Seniorenresidenz "Augustinum", München, wohnt. Ihr Mann und sie hatten sich bereits vor über 10 Jahren für diesen exklusiven Alterswohnsitz entschieden und entsprechende Anrechte erworben. Ich staunte nicht schlecht, als ich ihr wahres Alter von 81 Jahren erfuhr.

Heute hat Vivi ein gesichertes Einkommen und ein tolles Leben

"Ja, liebe Petra, spätestens mit dem Eintritt des Pensionsalters werden die Karten neu gemischt!", sagte Vivi voller Überzeugung zu mir. "Stimmt, sagen wir unseren Mandanten auch immer; aber was war denn Euer Konzept?", fragte ich. "Wir wollten unsere Hobbys, Reisen etc. nach Lust und Laune ausüben können. Keine Mehrarbeit durch Eigenheim mit Garten. Wir wollten keine Einschränkungen und wenn notwendig, die beste medizinische Verpflegung. Egal ob Zahnarzt oder Krankenhausaufenthalt. Petra, Du musst verstehen; es braucht vor allen Dingen zwei Komponenten um gut abgesichert zu sein. Die Erste: Eine gute Strategie und einen guten Berater, um dein Geld ordentlich für dich arbeiten zu lassen (Vivi wusste nicht, dass ich Finanzwirtin bin). Also ist die Frage: Auf welcher Seite willst du dabei sein? Die Zweite: eine frühzeitige Planung des Ruhestandes und den nötigen "klaren Blick" in Richtung was und wie will ich das genau erreichen / wo und wie möchte ich wohnen?"

Dieses Gespräch bereicherte meinen Sonntag

Ich bin sehr motiviert und dankbar über diese Begegnung. Denn mir ist klar geworden: mit einem klaren Kopf, motivierenden (Geld)-Zielen und obendrein ausgesuchten Beratern (ob für sportliche Aktivitäten oder für finanziellen Investitionen) kann man sehr viel erreichen. Außerdem wußte ich einmal mehr, dass ich für mich den richtigen Sport für Fitness und Ausgleich gefunden habe, den man auch bis ins hohe Alter ausüben kann.

Das können Sie auch!

Wir, als Pflugmacher Finanzberatung, möchten Ihnen helfen, klug und ertragreich zu investieren, damit Sie sich auf einen finanziell sorgenfreien Lebensabend freuen können. Sie haben es in der Hand, an wirklich wichtige Dinge zu denken. Um gute Ergebnisse zu erzielen, fordern Sie unsere kostenfreie Download-Tipps "Alles, was Sie über eine Geldanlage ab 60 beachten sollten" an.

Wo bekommen Sie kompetente Beratung ohne Produkteverkauf?: https://vimeo.com/197279277

Kontaktanfrage: https://www.pflugmacher-finanzberatung.de
oder einfach anrufen unter: ✅Telefon: 08151-66 66 60.

Beitrag lesen

7. Juni 2021
News-Ticker

Am 31.5.2021 war in der Tagesschau...

Am 31.5.2021 war in der Tagesschau zu sehen: Inflation= Höchster Stand seit 2011! Inflation, Geldentwertung oder doch an sorgenlosen Ruhestand?

Es wird häufig angenommen, dass Geld anlegen in Fonds riskant und teuer ist. Dies ist ein Irrglaube und nicht der Fall. Heute zeigen wir Ihnen im nachfolgenden Video, dass es möglich ist, Strafzinsen zu umgehen, Geld sinnvoll zu investieren und Ihre Sorgen um das Thema Euro und Inflation zu lösen.
https://vimeo.com/559897139

> Wussten Sie, dass z.B. die Struktur Ihres Vermögens ein entscheidende Faktor ist, ob Sie wohlhabend bleiben oder Ihr Vermögen "schmilzt, wie Eis in der Sonne"?
> Wussten Sie, dass eine langfristig angelegte Depotstrategie nervenschonender ist als kurzfristiges Tradings und garantiert, dass Ihr Vermögen kontinuierlich wächst?
> Wussten Sie, dass Fonds oft mit hohen Kosten verbunden sind und ihre Renditen NACH Kosten ausweisen? Deswegen spielt die Kostenstruktur eine wichtige Rolle. Es zählt, was unterm Strich für Sie rauskommt
>Wussten Sie, dass auch für Vermögen ab 100.000€ individuelle Lösungen absolut notwendig sind?

Wo bekommen Sie kompetente Beratung ohne Produkteverkauf?: https://vimeo.com/197279277

Kontaktanfrage: https://www.pflugmacher-finanzberatung.de
oder einfach anrufen unter: ✅Telefon: 08151-66 66 60.

Beitrag lesen

11. Oktober 2021

Inflation bald bei 5 oder 6 Prozent?...

Inflation bald bei 5 oder 6 Prozent? - Vermögen bewahren und vermehren geht anders!
Strafzinsen waren für viele lange kein Thema, doch nun wird das sogenannte Verwahrentgelt teils schon ab 5.000 Euro Einlagesumme und darunter fällig. Zugleich schmälert die Inflation das Vermögen. Anlegern bieten sich zum Glück attraktive Alternativen.

Die Commerzbank hat ihn, die Postbank hat ihn, die ING seit kurzem auch und viele Sparkassen und Genossenschaftsbanken ebenso: Die Rede ist vom Strafzins, von den Geldhäusern selbst mehr oder weniger schamhaft als „Verwahrentgelt“ verbrämt. Ging zu Beginn noch bei jeder größeren Bank, die ihn einführte, ein Aufschrei durch die Finanzpresse, ist das heute kaum noch eine Meldung wert. Und das obwohl das Phänomen weiter munter um sich greift.

Banken verdienten 2020 am Verwahrentgelt

So zählt etwa das Vergleichsportal Biallo aktuell 500 Banken und Sparkassen, die Negativzinsen auf private Guthaben berechnen. Allein mehr als 240 davon kamen demnach im laufenden Jahr hinzu. Das Verwahrentgelt beträgt in aller Regel 0,5%, ebenjener Satz, den die Geschäftsbanken selbst an die Europäische Zentralbank (EZB) entrichten müssen, wenn sie dort Einlagen belassen. Diese Kosten gebe man mit dem Verwahrentgelt bloß weiter, lautet daher seit jeher das Mantra des Bankenlagers.

Wer sich als Bestandskunde in Sicherheit wähnt, erlebt dieser Tage möglicherweise eine unangenehme Überraschung, denn auch sie sind gegen den Strafzins nicht mehr gefeit: Stattdessen gibt es immer öfter ein Schreiben von der Bank, man möge doch bitte dem Verwahrentgelt zustimmen, damit die Geschäftsbeziehung fortgeführt werden könne. Tut man das nicht, droht also schlicht die Kündigung des Kontos.

Die gestiegene Inflation tut ihr Übriges

Ungemach droht dem deutschen Sparer aber noch von ganz anderer Seite, denn gemeinsam mit dem Verwahrentgelt nimmt die zuletzt deutlich gestiegene Inflationsrate Einlagen gewissermaßen in die Zange. Der Kaufkraftverlust beträgt aktuell 4,1 %, ein Stand, der zuletzt im Dezember 1993 mit 4,3 % übertroffen wurde. Beobachter rechnen zwar nicht damit, dass dies von Dauer sein wird. Doch bereits jetzt hat die gegebene Konstellation aus Strafzins und Inflation für einen neuen Höchststand beim Wertverlust für Sparer gesorgt.
Ihre pers. Inflationsrate können Sie hier ermitteln: https://www.euro-area-statistics.org/digital-publication/statistics-insights-inflation/bloc-4a.html?lang=de

So lag der Realzins Ende des zweiten Quartals 2021 Berechnungen der comdirect und Barkow Consulting zufolge bei 2,19 %, wodurch die Spareinlagen der Deutschen allein im ersten Halbjahr 2021 mehr als 22 Milliarden Euro (!) an Wert verloren haben. Das sind pro Kopf 269 Euro in nur sechs Monaten! Steigen die Preise etwa wegen Lieferengpässen oder unverändert hoher Liquiditätszufuhr der EZB weiter an, ohne dass die Wirtschaft mithalten kann, könnte die Inflation außer Kontrolle geraten.

Für Sparer und Unternehmer bedeutet das: Höchste Zeit zu handeln

Anlageexperten, Vermögensverwalter und sogar Verbraucherschützer empfehlen auch sehr vorsichtigen Sparern, einen Teil ihrer Rücklagen auf dem Aktienmarkt anzulegen. Denn während die Zinsen auf Sparguthaben immer mehr schrumpfen, haben die Aktienmärkte weit über zehn Prozent zugelegt, der amerikanische Leitindex S&P 500 stieg sogar noch stärker. Wer über das letzte Jahrzehnt weltweit in Aktien investierte, kam nach Abzug der Inflation auf eine durchschnittliche jährliche Rendite von gut neun Prozent.

Unsere Empfehlung:

Prüfen Sie zunächst welcher Anlegertyp Sie sind. Testen Sie jetzt Ihr Anlegerprofil auf wissenschaftlicher Basis unter:
https://pflugmacher-finanzberatung.de/finametrica

Beitrag lesen

2. August 2021

Viele Anleger fragen sich, warum...

Viele Anleger fragen sich, warum sie keine transparenten Informationen zu ihren Anlagen erhalten. In Deutschland nimmt die Honorarberatung „Fahrt auf“.
Warum ist das so? In meinem Video sehen Sie den Unterschied Provisions- vs. Honorarberatung incl. kostenfreiem PDF als Übersicht:

https://pflugmacher-finanzberatung.de/unterschied-honorar-und-provisionsberatung

Wo bekommen Sie kompetente Beratung ohne Produkteverkauf?: https://vimeo.com/197279277

Kontaktanfrage: https://www.pflugmacher-finanzberatung.de
oder einfach anrufen unter: ✅Telefon: 08151-66 66 60.

Beitrag lesen

28. Juli 2021

Alterseinkommen: Mit Geld im Portemonnaie...

Alterseinkommen: Mit Geld im Portemonnaie steigt auch Zufriedenheit in anderen Lebensbereichen
Vermögensplanung (Ein Beitrag von Petra Pflugmacher)

Ich wollte mal wieder meinem Hobby nachgehen und Golf spielen. Es hatte sich eine Frau zu mir dazu gebucht, die ich nicht kannte. Ich war gespannt und freute mich, mal wieder jemanden kennenzulernen. Zur Startzeit sah ich eine ältere, attraktive und sportliche Dame auf mich zu kommen, die mich freundlich begrüßte. Ich schätzte sie auf ca. 70 Jahre. Da unser Golfplatz sehr hügelig bis bergig ist, sind gerade die älteren Spieler oftmals mit Carts unterwegs. Nicht so meine Flightpartnerin: sie war flott zu Fuß und eine gute Golferin, wie sich sehr schnell herausstellte. Wir kamen in's Gespräch und sie erzählte mir, dass ihr Mann vor zwei Jahren verstarb und sie nun leider alleine in der Seniorenresidenz "Augustinum", München, wohnt. Ihr Mann und sie hatten sich bereits vor über 10 Jahren für diesen exklusiven Alterswohnsitz entschieden und entsprechende Anrechte erworben. Ich staunte nicht schlecht, als ich ihr wahres Alter von 81 Jahren erfuhr.

Heute hat Vivi ein gesichertes Einkommen und ein tolles Leben

"Ja, liebe Petra, spätestens mit dem Eintritt des Pensionsalters werden die Karten neu gemischt!", sagte Vivi voller Überzeugung zu mir. "Stimmt, sagen wir unseren Mandanten auch immer; aber was war denn Euer Konzept?", fragte ich. "Wir wollten unsere Hobbys, Reisen etc. nach Lust und Laune ausüben können. Keine Mehrarbeit durch Eigenheim mit Garten. Wir wollten keine Einschränkungen und wenn notwendig, die beste medizinische Verpflegung. Egal ob Zahnarzt oder Krankenhausaufenthalt. Petra, Du musst verstehen; es braucht vor allen Dingen zwei Komponenten um gut abgesichert zu sein. Die Erste: Eine gute Strategie und einen guten Berater, um dein Geld ordentlich für dich arbeiten zu lassen (Vivi wusste nicht, dass ich Finanzwirtin bin). Also ist die Frage: Auf welcher Seite willst du dabei sein? Die Zweite: eine frühzeitige Planung des Ruhestandes und den nötigen "klaren Blick" in Richtung was und wie will ich das genau erreichen / wo und wie möchte ich wohnen?"

Dieses Gespräch bereicherte meinen Sonntag

Ich bin sehr motiviert und dankbar über diese Begegnung. Denn mir ist klar geworden: mit einem klaren Kopf, motivierenden (Geld)-Zielen und obendrein ausgesuchten Beratern (ob für sportliche Aktivitäten oder für finanziellen Investitionen) kann man sehr viel erreichen. Außerdem wußte ich einmal mehr, dass ich für mich den richtigen Sport für Fitness und Ausgleich gefunden habe, den man auch bis ins hohe Alter ausüben kann.

Das können Sie auch!

Wir, als Pflugmacher Finanzberatung, möchten Ihnen helfen, klug und ertragreich zu investieren, damit Sie sich auf einen finanziell sorgenfreien Lebensabend freuen können. Sie haben es in der Hand, an wirklich wichtige Dinge zu denken. Um gute Ergebnisse zu erzielen, fordern Sie unsere kostenfreie Download-Tipps "Alles, was Sie über eine Geldanlage ab 60 beachten sollten" an.

Wo bekommen Sie kompetente Beratung ohne Produkteverkauf?: https://vimeo.com/197279277

Kontaktanfrage: https://www.pflugmacher-finanzberatung.de
oder einfach anrufen unter: ✅Telefon: 08151-66 66 60.

Beitrag lesen

10. Oktober 2021
Vermögenssicherung, Geldanlage

An alle mit mindestens 100.000 € liquidem Vermögen: Angst vor Inflation, die Ihr Vermögen verringert? Neueste Studie (7-2021) jetzt lesen.

Wir helfen Ihnen, die wichtigsten Fehler zu vermeiden und mit einfachen Mitteln Verluste für Ihr Vermögen zu verringern

Die drei größten Fehler, die Ihr Vermögen in 2021 vernichten: 1) Geldentwertung durch Inflation 2) Zu hohe Kosten in Finanzprodukten 3) Wahl der falschen Anlageklassen Unsere Anlegerstudie zeigt...

Zu den Angebotsdetails

108 geprüfte Bewertungen über Stefan Pflugmacher

Pflugmacher Finanzberatung, Starnberg

4,8 von 5

Silke P. schrieb am 02.03.2021 (neueste Bewertung)

„top Gefühl - gut strukturiert - vielen Dank”

Profil von Stefan Pflugmacher

Als inhabergeführtes Unternehmen sind wir seit über 33 Jahren als Experten in dem Thema Anlagekonzepte und Vorsorgeplanungen tätig. Wir beraten  im Gegensatz zu Banken oder Versicherungen verbraucherorientiert und produktneutral. Unabhängige Beratung, bei der der Finanzberater wie ein Steuerberater/Anwalt auf der Seite des Kunden steht.

Stefan Pflugmacher war 2009 Gründungsmitglied des Bundesverbandes der Ruhestandsplaner Deutschland e.V. und gehört zu den 100 Top-Beratern Deutschlands.  Bereits im Jahre 2011 schrieb er das eBook: „Money Kidnap“ - „So macht Sie Bank & Co zum Depp – ihr Motto heißt Money Kidnap!“. Viele weitere Veröffentlichungen folgten wie z.B. "Der clevere Ratgeber: Unsere 7 besten Tipps in Sachen Geldanlage".

Unsere Unabhängigkeit sorgt für finanzielle Freiheit im Alter. Denn: Mit unserem Konzept, unseren wissenschaftlich fundierten Anlagestrategien und einer maximal effizienten und kostengünstigen Umsetzung in Ihrem Depot sind Sie auf der sicheren Seite.

 

Beratungsansatz

Pflugmacher Finanzberatung gilt als einer der besten unabhängigen Ruhestandsplaner Deutschlands.

  • Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Gut dass es Geldlehrer wie Stefan Pflugmacher gibt.“
  • Dezember 2017: Handelsblatt-Siegel Beste freie Berater für Geldanlage!
  • Erfinder der regelbasierten Ruhestandsplanung
  • Erfinder des Wertsicherungskonzepts (WSK-Konzept) für inflationsgeschützte Geldanlagen
  • Mitbegründer des Bundesverband Der Ruhestandsplaner Deutschlands BDRD e.V.

Als inhabergeführtes Unternehmen sind wir seit über 30 Jahren als Experten in dem Thema Anlagekonzepte und Vorsorgeplanungen tätig. Wir sind nicht produktabhängig wie zum Beispiel Banken, Versicherungsvertreter oder Finanzgesellschaften. Bei uns gibt es keine versteckten Gebühren, die Ihre Rendite auffressen. Bei Pflugmacher Finanzberatung bekommen Sie klare Antworten auf alle Fragen zum Thema Geldanlagen, Absicherung und die Kunst der Altersvorsorge.

Vertrauen Sie dem Experten und Buchautor Stefan Pflugmacher, der von dem bekannten Finanzsender "BLOOMBERG-TV" als Studiogast und im Mai 2012 bei "TV BAYERN LIVE" eingeladen wurde.

Gewusst wie: Einfach mehr Geld!

Von der Anlage bis zur Altersvorsorge: Wenn Anleger einige ganz einfache Dinge beachten, können sie viel mehr aus Ihrem Geld machen. Wir zeigen unseren Mandanten in unseren Beratungsgesprächen wie sie:  

>> Selbst der beste Experte für Ihr Geld werden. 

>> Ihrem Finanz- oder Bankberater die richtigen Fragen stellen.

>> Die Erfolgsschlüssel: Geringe Kosten bei Banken und Verträgen: Die Lizenz zum Geld verdienen.

>> Das persönliche Ziel-Risiko-Profil nutzen können.

>> Wie Sie bei Abfindungsbeträgen, Verkauf oder Betriebsübergabe, Übertragung von Vermögen zu Lebzeiten, akktraktive seuterliche Möglichkeiten nutzen können

Wie viel Sie im Monat für die Altersvorsorge investieren können, das können nur Sie allein entscheiden. Aber wie Sie Ihre Vorsorge richtig angehen, das richtet sich nach ganz einfachen Kriterien. Genauso, wie es kleine und größere Patzer gibt, die Sie sich auf keinen Fall erlauben sollten.

Stefan Pflugmacher ist...

  • Finanzanlagenvermittler
  • Versicherungsmakler
  • Honorarberater
  • Finanzberater
  • Unabhängige Berater
  • Vermögensberater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Sicher Geldanlagen deren Rendite über der Inflation liegt und eine hohe Verfügbarkeit haben
Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Die Kunst der richtigen Altersvorsorge
Grafik von Hochhäusern

Immobilien

Kompetenzen

Berufserfahrung

langjährig; über 33 Jahre!

gepr. Fachwirt für Finanzberatung (IHK seit 2000).

Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK seit 1999).

Zertifikat "Exchange Traded Funds" (VDH Verbund Deutscher Honorarberater seit 2014).

BDS-AzubiAkademie Starnberg: ehrenamtliche Unterstützung der Azubis im Unterrichtsjahr 2012/2013 mit einem Workshop: "Wie man mit Geld richtig umgeht" (Schirmherrschaft Landrat Karl Roth).

Zusatzqualifikationen

Als Spezialist und Stuiogast bei BLOOMBERG TV am 23.7.2007 zu den Themen "Zeitwertkonten"/Fonds-Tipps bzw. sichere Kapitalanlagen.

Als Spezialist und Studiogast bei TV Bayern Live am 27.5.2012

 Co-Referent Steuerberaterverband Hannover.

 Unabhängiger, von der IHK zertifizierter Fachwirt für Finanzberatung.

Gründungsmitglied und Bundesschatzmeister im Bundesverband Der Ruhestandsplaner Deutschland BDRD e.V., 13507 Berlin.

1. Geldlehrer in Bayern und Mitglied im Verein Geldlehrer e.V.

Zertifikat "Exchange Traded Funds" (VDH Verbund Deutscher Honorarberater seit 2014)

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Kundenprofil

  • Selbstständige
  • Rentner
  • Angestellte


Typischer Kunde

Unabhängige, professionnelle Anlageberatung wünschen.

Beratung in folgenden Sprachen möglich

  • Deutsch

Weitere Informationen

Tätig in:

82319 Starnberg

Mitgliedschaften:

Geldlehrer e.V.

Sonstige Hinweise:

Als Spezialist bei BLOOMBERG TV, eBook-Autor, 1. Geldlehrer in Bayern und Mitglied beim Geldlehrer Deutschland e.V.,

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Pflugmacher Finanzberatung
Alpspitzstr. 8A
82319 Starnberg
Aufsichtsbehörde(n):
IHK München
Vermittlerregister:
Registrierungs-Nr. D-N2CQ-13IM0-88

Informationen:

pflugmacher-finanzberatung.de/impressum.html

pflugmacher-finanzberatung.de/datenschutz.html