Meine Schwerpunkte

  • Geldanlage
  • Private Banking
  • Altersvorsorge
Zu den Angeboten

Bewertungen

Unter den Top-100 Beratern in Niedersachsen
Empfohlener Berater in Hannover - Mitte
Jetzt Bewertungen lesen

Bewertungen von Kunden

31 geprüfte Bewertungen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Bewertungen nach Beratungsthema

4,6   (28 Bewertungen)
5,0   (1 Bewertung)
5,0   (1 Bewertung)
4,6   (12 Bewertungen)

Letzter positiver Kommentar

Sachlich, zugewandt, verständlich, flexibel. ... mehr

Letzter kritischer Kommentar

./. ... mehr

Aktuelles von Stephan König

26. September 2022
News-Ticker

Spätestens mit dem coronabedingten...

Spätestens mit dem coronabedingten Zusammenbruch der weltweiten Lieferketten wurde vielen Menschen bewusst, wie komplex der Welthandel im Laufe der Zeit geworden ist – und wie empfindlich er auf Störungen jeder Art reagieren kann. Die Rufe nach einer weniger globalisierten Welt, nach mehr Unabhängigkeit von einzelnen Lieferanten und damit auch weniger politischer Erpressbarkeit werden derzeit immer lauter. Steht die Globalisierung damit vor dem Aus? Und was würde das für uns alle bedeuten? Lesen Sie dazu die Meinung von Karl Matthäus Schmidt, dem Vorstandsvorsitzenden der Quirin Privatbank und Gründer von quirion: https://bit.ly/3R2h0TX

Die globalen Krisen wollen einfach nicht enden: erst Corona, dann der Russland-Ukraine-Krieg, die stark anziehenden Preise und – drängender denn je – der Klimawandel. Das geht nicht spurlos an den Märkten vorbei, die Börsianerinnen und Börsianer können dieser Tage ein nicht enden wollendes Klagelied von fallenden Aktienkursen singen. Ob die Dauerkrise zum Normalzustand wird und welche goldenen Regeln helfen können, die schlimmsten Krisen zu umschiffen, das erklärt Karl Matthäus Schmidt, CEO der Quirin Privatbank, in seinem Podcast „klug anlegen“ – hören Sie hier die aktuelle Folge „Corona, Krieg und Inflation – wird die Dauerkrise zum neuen Normal?“ https://bit.ly/3SqVUjc

Beitrag lesen

19. September 2022
News-Ticker

Die EZB ließ jüngst mit einem historischen...

Die EZB ließ jüngst mit einem historischen Leitzinsschritt aufhorchen und sagt damit der Inflation den Kampf an. In unserem aktuellen Beitrag beleuchten wir, was die EZB genau entschieden hat, wie die Kapitalmärkte darauf reagiert haben und – was sicherlich am wichtigsten ist – ob das Ganze denn nun tatsächlich den springenden Preisen Einhalt gebieten kann. Mehr lesen Sie hier: https://bit.ly/3SiurQK
Erst kam der Corona-Lockdown, dann der Russland-Ukraine-Krieg. Für die weltweiten Lieferketten ist es wirklich schon mal besser gelaufen. Fakt ist: Nach der jahrelangen mächtigen Globalisierungswelle wird nun immer häufiger von einer Deglobalisierung gesprochen, um die laufende Produktion wieder besser in den Griff zu bekommen. Welche Konsequenzen das für die Wirtschaft und damit unser Leben, für die Preise – und am Ende auch für die Geldanlage haben könnte, erläutert Karl Matthäus Schmidt in der neuesten Podcastfolge „Deglobalisierung – sind die Zeiten für internationalen Handel vorbei?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3LrWaMh

Beitrag lesen

12. September 2022
News-Ticker

Kinder und Anlegende haben es manchmal...

Kinder und Anlegende haben es manchmal schwer – sie werden mit Ratschlägen bedacht, die sie verwirren, statt Klarheit zu schaffen. Für unsere Kinder können wir diese Verwirrung auflösen, bei Anlegerinnen und Anlegern ist das deutlich schwieriger. Denn Finanztipps, die in den Medien nahezu täglich zu finden sind, sind (hoffentlich) immer gut gemeint, aber leider oft nicht gut gemacht. Wie man mit solchen Ratschlägen umgehen sollte, lesen Sie im Artikel „Vorsicht, wenn Sie vorsichtig sein sollen!“ von Karl Matthäus Schmidt, dem Vorstandsvorsitzenden der Quirin Privatbank: https://bit.ly/3xcLITa

Der Euro ist so wenig wert wie noch nie in den letzten 20 Jahren. Seit Juli herrscht Parität, das heißt, für einen Euro bekommt man nunmehr nur noch einen US-Dollar. Wie der Sinkflug der europäischen Gemeinschaftswährung zu bewerten ist und ob damit unser Geld auch weniger wert wird, erklärt Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank, in der heutigen Ausgabe seines Podcasts „klug anlegen“ – hören Sie am besten gleich rein, in „Euro-Schwäche – droht jetzt eine Eurokrise 2.0?“: https://bit.ly/3RzQguT

Beitrag lesen

5. September 2022
News-Ticker

Bewegen sich die Börsen in ruhigem...

Bewegen sich die Börsen in ruhigem Fahrwasser, dann erfährt man meist Zustimmung, wenn man auf die Bedeutung der Erfolgsfaktoren Anlagedisziplin und globale Diversifikation hinweist. Kaum wird es aber an den Finanzmärkten ungemütlich, fliegen bei vielen Anlegerinnen und Anlegern die entsprechenden guten Vorsätze zum Fenster hinaus. Warum diese beiden Handlungsmaximen aber gerade in kritischen Börsenphasen für den langfristigen Anlageerfolg so wichtig sind, lesen Sie hier: https://bit.ly/3Qa7rSs
China ist neben den USA die wichtigste Volkswirtschaft der Erde – und somit auch ein enorm bedeutsamer Investitionsstandort. Doch zurzeit läuft es wirtschaftlich alles andere als gut im Riesenreich – ausgerechnet jetzt, vor dem wichtigen 20. Parteitag der Kommunistischen Partei im Herbst. Ob es sich dennoch lohnt, sich genauer mit Chinas Wirtschaft, den entsprechenden Unternehmen und den dortigen Börsen zu beschäftigen, beantwortet Karl Matthäus Schmidt in seiner aktuellen Podcast-Folge „Investieren in China – schlechte Stimmung, aber gute Aussichten?“. Hören Sie gerne rein: https://bit.ly/3CP88xh
Für Schnellentschlossen:
Es sind keine einfachen Zeiten – schon seit längerem schlingern wir gefühlt von einer Krise in die nächste. Die Corona-Pandemie, das andauernde Niedrigzinsniveau, der Kriegsbeginn, die internationale Lieferkettenproblematik, die heftige Inflationsentwicklung und nun auch noch die Energiepreiskrise und der extrem schwache Euro. Das sind nur einige Umstände der vergangenen Zeit, die Druck auf die Börsen ausgeübt haben. Diese wiederum reagieren dabei oft unvorhersehbar und gelten als empathielos. Das Auf und Ab der Kurse stellt viele Anlegerinnen und Anleger vor diese und ähnliche Fragen:
• Was kann ich mit meinem Vermögen überhaupt noch machen?
• Sollte ich mein Geld jetzt noch anlegen? Und wenn ja, wie?
• Und wie schütze ich es vor der nächsten Krise?
• Wie reagiere ich richtig auf das Auf und Ab an den Märkten?
• Kann ich Börsenkrisen sogar als günstigen Einstiegszeitpunkt nutzen?
Seien Sie bei der nächsten Ausgabe von Quirin Live, der digitalen Anlegersprechstunde, dabei.

Wann? Dienstag, 06. September um 17 Uhr
Thema? Schwacher Euro, steigende Zinsen, hohe Inflation – aber Börsenkrise abgesagt?
Jetzt kostenfrei anmelden: https://bit.ly/3Re20TB

Beitrag lesen

29. August 2022
News-Ticker

Seit einem halben Jahr herrscht...

Seit einem halben Jahr herrscht Krieg in der Ukraine – die wirtschaftlichen Folgen sind auch hierzulande mehr und mehr zu spüren. Ab Oktober sollen Gaskunden eine Umlage zahlen, um in Not geratene Versorger zu retten. Wie gerecht ist das? Darüber wird medial gerade heftig gestritten. Und ein weiteres Thema erhitzt die Gemüter – eine Übergewinnsteuer soll vermeintliche Kriegsgewinnler an den Folgebelastungen der Energiepreiskrise beteiligen. Was Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank AG, davon hält, wenn der Staat in den Markt eingreift – sei es mit einer Gasumlage oder einer Übergewinnsteuer – das lesen Sie im Artikel „Übergewinnsteuer: Gut gemeint ist nicht gut gemacht“: https://bit.ly/3R3lKt9
Hausbesitzer aufgepasst: Die Zinsen steigen rasant und damit gehen auch die Konditionen für Hypothekendarlehen durch die Decke. Im ersten Podcast zum Thema Zins-Explosion ging es um potenzielle Häuslebauer, heute im zweiten Teil schaut Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der Quirin Privatbank AG, auf diejenigen, die bereits in den eigenen vier Wänden wohnen und schon bald ihre Kredite verlängern müssen. Wie kritisch die aktuelle Entwicklung für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer ist und ob hier flächendeckend ganze Finanzplanungen ins Wanken geraten könnten, erfahren Sie bei „klug anlegen“ in der heutigen Folge „Zins-Explosion II – worauf sollten Hausbesitzer bei der Refinanzierung jetzt achten?“ – hören Sie am besten gleich rein unter https://bit.ly/3AtoPeY.

Beitrag lesen

26. September 2022

Spätestens mit dem coronabedingten...

Spätestens mit dem coronabedingten Zusammenbruch der weltweiten Lieferketten wurde vielen Menschen bewusst, wie komplex der Welthandel im Laufe der Zeit geworden ist – und wie empfindlich er auf Störungen jeder Art reagieren kann. Die Rufe nach einer weniger globalisierten Welt, nach mehr Unabhängigkeit von einzelnen Lieferanten und damit auch weniger politischer Erpressbarkeit werden derzeit immer lauter. Steht die Globalisierung damit vor dem Aus? Und was würde das für uns alle bedeuten? Lesen Sie dazu die Meinung von Karl Matthäus Schmidt, dem Vorstandsvorsitzenden der Quirin Privatbank und Gründer von quirion: https://bit.ly/3R2h0TX

Die globalen Krisen wollen einfach nicht enden: erst Corona, dann der Russland-Ukraine-Krieg, die stark anziehenden Preise und – drängender denn je – der Klimawandel. Das geht nicht spurlos an den Märkten vorbei, die Börsianerinnen und Börsianer können dieser Tage ein nicht enden wollendes Klagelied von fallenden Aktienkursen singen. Ob die Dauerkrise zum Normalzustand wird und welche goldenen Regeln helfen können, die schlimmsten Krisen zu umschiffen, das erklärt Karl Matthäus Schmidt, CEO der Quirin Privatbank, in seinem Podcast „klug anlegen“ – hören Sie hier die aktuelle Folge „Corona, Krieg und Inflation – wird die Dauerkrise zum neuen Normal?“ https://bit.ly/3SqVUjc

Beitrag lesen

19. September 2022

Die EZB ließ jüngst mit einem historischen...

Die EZB ließ jüngst mit einem historischen Leitzinsschritt aufhorchen und sagt damit der Inflation den Kampf an. In unserem aktuellen Beitrag beleuchten wir, was die EZB genau entschieden hat, wie die Kapitalmärkte darauf reagiert haben und – was sicherlich am wichtigsten ist – ob das Ganze denn nun tatsächlich den springenden Preisen Einhalt gebieten kann. Mehr lesen Sie hier: https://bit.ly/3SiurQK
Erst kam der Corona-Lockdown, dann der Russland-Ukraine-Krieg. Für die weltweiten Lieferketten ist es wirklich schon mal besser gelaufen. Fakt ist: Nach der jahrelangen mächtigen Globalisierungswelle wird nun immer häufiger von einer Deglobalisierung gesprochen, um die laufende Produktion wieder besser in den Griff zu bekommen. Welche Konsequenzen das für die Wirtschaft und damit unser Leben, für die Preise – und am Ende auch für die Geldanlage haben könnte, erläutert Karl Matthäus Schmidt in der neuesten Podcastfolge „Deglobalisierung – sind die Zeiten für internationalen Handel vorbei?“. Jetzt reinhören: https://bit.ly/3LrWaMh

Beitrag lesen

12. September 2022

Kinder und Anlegende haben es manchmal...

Kinder und Anlegende haben es manchmal schwer – sie werden mit Ratschlägen bedacht, die sie verwirren, statt Klarheit zu schaffen. Für unsere Kinder können wir diese Verwirrung auflösen, bei Anlegerinnen und Anlegern ist das deutlich schwieriger. Denn Finanztipps, die in den Medien nahezu täglich zu finden sind, sind (hoffentlich) immer gut gemeint, aber leider oft nicht gut gemacht. Wie man mit solchen Ratschlägen umgehen sollte, lesen Sie im Artikel „Vorsicht, wenn Sie vorsichtig sein sollen!“ von Karl Matthäus Schmidt, dem Vorstandsvorsitzenden der Quirin Privatbank: https://bit.ly/3xcLITa

Der Euro ist so wenig wert wie noch nie in den letzten 20 Jahren. Seit Juli herrscht Parität, das heißt, für einen Euro bekommt man nunmehr nur noch einen US-Dollar. Wie der Sinkflug der europäischen Gemeinschaftswährung zu bewerten ist und ob damit unser Geld auch weniger wert wird, erklärt Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank, in der heutigen Ausgabe seines Podcasts „klug anlegen“ – hören Sie am besten gleich rein, in „Euro-Schwäche – droht jetzt eine Eurokrise 2.0?“: https://bit.ly/3RzQguT

Beitrag lesen

31 geprüfte Bewertungen
über Stephan König

Quirin Privatbank AG, Hannover

4,6 von 5

WhoFinance Qualitätsprüfung

  • Geprüft gemäß § 5b Abs. 3 UWG
  • Jede Bewertung wird einzeln geprüft
  • WhoFinance ist unabhängig von Finanzdienstleistern

Clementine H. schrieb am 06.05.2022 (neueste Bewertung)

„Über Jahre kompetent und erfolgreich beraten”

Profil von Stephan König

„Von seinem Können zu erzählen, ist zwar nicht verkehrt. Aber der Beweis liegt im Handeln.“

Im Anschluss an meine Berufsausbildung zum Sparkassenkaufmann führte mich mein Weg zu einer Versicherung. Anschließend war ich bei der Commerzbank und dann bei der HypoVereinsbank Wertpapierspezialist. Bei letzterer wurde ich Prokurist und Filialrepräsentant.

Meiner Meinung nach, ist das auf Honorar basierende Geschäftsmodell der Quirin Privatbank der Erfolgsgarant für eine zielführende und gewinnbringende Beziehung zwischen Kunde und Bank. Aus diesem Grund habe ich mir im Alter von 46 Jahren einen beruflichen Neuanfang zugetraut. Nun arbeite ich bereits seit acht Jahren hier und bin sehr froh darüber. Möchten auch Sie in naher Zukunft einen finanziellen Neuanfang wagen? Dann freue ich mich auf Ihren Besuch.

Beratungsansatz

Wir haben uns gefragt, wie gute Bankberatung heute aussehen muss, damit sie für beide Seiten – für Kunde und Bank – zum Gewinn wird. Die Antwort liefert die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und können Ihnen mit unserer Expertise zur Seite stehen. Wir haben alle Freiheiten, Finanzprodukte allein in Ihrem Interesse zu analysieren und auszuwählen. Daher verzichten wir bewusst auf hauseigene Produkte und lassen uns nicht über Provisionen von den Produktherstellern vergüten. Ein weiterer Vorteil: Wir können auf Wunsch das Honorar für die Vermögensverwaltung mit der Rentabilität Ihres Depots koppeln. Glaubwürdiger lässt sich unser Beitrag zu Ihrem Erfolg nicht dokumentieren.

Die Grundlage unserer Beratung ist ein weißes Blatt Papier. Wir hören Ihnen zu und erfassen Ihre Lebens- und Finanzsituation sowie Ihre finanziellen Ziele. Wir berücksichtigen Ihre aktuelle und geplante Einkommensentwicklung sowie Ihr persönliches Vorsorge- und Absicherungsbedürfnis. Sie haben geerbt oder Ihr Unternehmen verkauft und wollen das Geld verantwortungsvoll anlegen? Wir erwägen gemeinsam Ihre Prioritäten und Werte und überführen das Ergebnis in eine intelligente Anlagestrategie. Rational. Systematisch. Diszipliniert. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen statt auf Vorhersagen.

Bei allem, was wir tun, fragen wir uns, ob es klug, verantwortungsvoll und optimal auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Unser Anspruch ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich am Ende des Tages für Sie auszahlt.

Unsere Angebote

Sie möchten mehr über die unabhängig beratende Quirin Privatbank erfahren,
dann bestellen Sie hier das kostenfreie Quirin Buch.


Überzeugen Sie sich von unserem wissenschaftlichen Anlagekonzept „Markt – Meinung – Wissen“ und
laden Sie sich unsere Broschüre hier herunter.


Quirin Privatbank - Podcast


Fischer

Vermögens-Check: Rendite sichern trotz Niedrigzins

Von vielen unbemerkt, vernichten niedrige Zinsen und Anlagefehler das Ersparte. Dabei gibt es gute Chancen auf bessere Erträge. Mit einem kostenlosen Vermögens-Check verschafft Ihnen die Quirin Privatbank Klarheit und zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie mit einer disziplinierten Anlagestrategie systematisch mehr Rendite erzielen.

Was können Sie vom Vermögens-Check erwarten? Zunächst eine objektive Einschätzung Ihrer gegenwärtigen Situation. Dazu unterziehen wir Ihr Depot sowie Ihren Cash-Bestand einem wissenschaftlichen Effizienztest. Der Vermögens-Check wird durch konkrete Empfehlungen abgerundet, die Sie dabei unterstützen, den Wirkungsgrad Ihres Depots zu erhöhen. Unsere Berater zeigen Ihnen auf, wie sich das Verhältnis von Risiko und Rendite verbessern lässt. So können Sie mit Ihrer Geldanlage die an den Finanzmärkten vorhandenen Renditen systematisch „abernten“. Darüber hinaus stellen wir sicher, dass Ihr Vermögen vor Risiken bestmöglich geschützt ist.

Das wissenschaftliche Gutachten hat einen Wert von 500 Euro. Die Teilnahme ist für Sie völlig kostenlos.

Jetzt Vermögenscheck durchführen

Stephan König ist...

  • Vermögensberater
  • Bankberater
  • Honorarberater
  • Vermögensverwalter
  • Honoraranlageberater

Beratungsschwerpunkte

Grafik von einem ansteigenden Balkendiagramm

Geldanlage

Professor Stefan May leitet die Vermögensverwaltung der Quirin Privatbank. Nach vielen Expertengesprächen entwickelten er und sein Team mit dem unabhängigen Institut für Vermögensaufbau (IVA) aus München unser Konzept zur Geldanlage. Es beruht auf jahrzehntelangen Erfahrungen in der Betreuung vermögender Kunden sowie auf bewährten Erkenntnissen der Finanzmarktforschung und heißt: „Markt – Meinung – Wissen“.

Ein typisches Kundendepot besteht demnach aus drei Elementen. Der Basis-Baustein „Markt“ orientiert sich an den globalen Finanzmärkten und damit an der Kraft der internationalen Weltwirtschaft. Der zweite Baustein „Meinung“ berücksichtigt individuelle Einschätzungen des Kunden oder der Vermögensverwaltung. Der dritte Baustein „Wissen“ nutzt renditebringendes Spezialwissen, das Experten in bestimmten engen Marktsegmenten haben.

Durch die individuelle Kombination der drei Bausteine bestimmen Sie Ihre Renditechancen und Ihr Risikoprofil aktiv mit. Klassische Anlegerfehler können von vorherein vermieden werden und Sie haben die Chance, sich systematisch und maximal effizient die an den Kapitalmärkten erzielbaren Renditen zu sichern.

Grafik von einem Geldbündel

Altersvorsorge

Wir haben das Thema Altersvorsorge neu für Sie gedacht. Das Ergebnis ist eine ganzheitliche Anlagestrategie, die Ihnen einerseits einen zuverlässigen Vermögensaufbau ermöglicht und andererseits eine kalkulierbare Auszahlung im Ruhestand sichert. Dabei profitieren Sie von unserer professionellen Vermögensverwaltung, der Kraft der Kapitalmärkte und maximaler Flexibilität. Und Sie können sich in Ruhe wieder den wirklich wichtigen Dingen im Leben widmen und sorgenfrei in die Zukunft schauen.

Icon Private Banking

Private Banking

Unser Haus steht für echte Unabhängigkeit, indem wir uns direkt vom Kunden und nicht vom Produkthersteller vergüten lassen. Damit sind wir frei, Ihr hart erarbeitetes Geld auch wirklich in Ihrem Sinne anzulegen. Mit Gründung der Quirin Privatbank als erste Honorarberaterbank Deutschlands haben wir dieser Idee vor mehr als zwölf Jahren zum Durchbruch verholfen.

Icon Geschäftskunden

Für Geschäftskunden

Sie möchten Ihre betriebliche Altersvorsorge auf neue innovative Füße stellen? Sie haben in der Firma Rücklagen, die es anzulegen gilt? Sie sind ein mittelständisches Unternehmen und möchten sich am Kapitalmarkt refinanzieren? Sprechen Sie uns an!

Kompetenzen

Berufserfahrung

1982-1985 Ausbildung zum Sparkassenkaufmann 1986-1987 Volksfürsorge AG 1988-1992 Commerzbank AG als Wertpapierspezialist 1993-2008 Hypovereinsbank AG als Privatbanker, Schwerpunkt Wertpapiere

Serviceleistungen für WhoFinance-Nutzer

  • Kostenlose Erstberatung
  • Beratungsprotokoll
  • Beratung beim Kunden vor Ort

Impressum und Pflichtangaben

Adresse:
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin

Aufsichtsbehörde(n):
Die Bank unterliegt der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Informationen:

Das Impressum finden Sie unter: www.quirinprivatbank.de/impressum

Unser Bankhaus hat bereits vor mehr als zwölf Jahren den Grundstein zur unabhängigen Beratung gelegt und sich dabei in zwei Finanzmarktkrisen bewiesen. Wie wir das geschafft haben? Unsere Antwort ist die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie uns wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Und erhalten im Gegenzug alle Provisionen zurückerstattet. Dadurch werden wir zu Ihrem Fürsprecher und stehen Ihnen mit unserer Expertise immer fair und unabhängig zur Seite.

Dass wir damit ein echtes Problem lösen, spüren wir ganz deutlich an unserer Entwicklung: Heute betreuen wir über 9.000 Kunden mit über 3,4 Milliarden Euro Anlagevolumen.

In Zukunft wollen wir noch mehr Menschen von unserer Idee der unabhängigen Bankberatung überzeugen und sie dabei unterstützen, sich langfristig ein Vermögen aufzubauen, um eine finanziell sorgenfreie Zukunft zu genießen.